Samsung TecTiles: NFC-Sticker für Jedermann

Daniel Kuhn 13

WLAN, GPRS und Bluetooth sind super, um Daten auf längere Distanz auszutauschen, für die Kurzstrecke gibt es allerdings bessere Lösungen: NFC zum Beispiel. Diese Technologie findet nach und nach immer mehr Verbreitung, was vor allem durch die Hersteller von Smartphones noch weiter beschleunigt werden kann. Sony hat es mit den SmartTags vorgemacht, LG unternimmt vorsichtige Versuche auf dem koreanischen Markt und mit den TecTiles stellt nun auch Samsung eine eigene Lösung vor.

Samsungs TecTiles ermöglichen es dem Besitzer eines NFC-fähigen Samsung-Smartphones, vorher auf dem Gerät festgelegte Profile durch Berühren der TecTiles zu aktivieren. Letztendlich besteht also kaum ein Unterschied zu Sonys SmartTags. Wie auch bei der Lösung von Sony gibt es eine App von Samsung, mit der die TecTiles programmiert werden können. So ist es zum Beispiel denkbar, ein Profil für den Arbeitsplatz zu erstellen, das den Klingelton lautlos stellt, WLAN anschaltet und die Display-Helligkeit herunter fährt. So können für viele Alltagssituationen NFC-Tags vorprogrammiert und das Smartphone durch Berührung jeweils der aktuellen Situation angepasst werden. Die TecTiles können dabei unendlich oft neu programmiert werden.

Zunächst sollen die TecTiles in den USA angeboten werden, sobald das Samsung Galaxy S3 auf dem dortigen Markt verfügbar sein wird – ob die TecTiles auch in Europa erscheinen, steht leider noch nicht fest. Eine Packungseinheit von fünf TecTiles soll 14,95 Dollar kosten, was ungefähr auch dem Preis der Sony SmartTags entspricht. Inwiefern die TecTile-App von Samsung auch mit Smartphones anderer Hersteller funktionieren wird, ist nicht absehbar – derzeit ist sie mit keinem Gerät, mit dem ich im Gooogle Play Store angemeldet war, kompatibel. Auch auf dem SGS3 vom Kollegen Frank ließ sie sich nicht installieren. Denkbar ist aber, dass die Samsung-App wie auch die Sony Smarttag-App auf Modellen anderer Hersteller ebenso laufen wird, bisher aber auf amerikanische Geräte beschränkt ist. Solange Samsung nicht noch irgendeinen Schutzmechanismus einbaut, könnte es sogar möglich sein, die Profile der CyanogenMod 9 auf die TecTiles zu schreiben.

Was haltet ihr von der Lösung Samsungs? Begrüßt ihr, dass die NFC-Technologie dadurch für eine breitere Masse interessant wird? Oder haltet ihr NFC generell für überbewertet?

Quelle: Androinica

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung