Samsung total irre: Dieses Klapp-Handy lässt sogar das Galaxy S8 alt aussehen

Kaan Gürayer 12

Wer glaubt, dass Klapp-Handys auf den Technik-Friedhof gehören, hat das neue Samsung W2018 noch nicht gesehen. Samsungs neuestes Flip-Phone bietet nicht nur Technik der Spitzenklasse, sondern lässt auch Flaggschiffe wie das Galaxy S8 ziemlich alt aussehen. 

samsung-w2018-leak

Wie im Vorfeld bereits angekündigt hat Samsung heute das W2018 offiziell vorgestellt. Highlight des W2018 ist natürlich der Formfaktor: Statt der klassischen Barrenform, wie man sie von allen aktuellen Smartphones kennt, setzen die Südkoreaner auf einen Klapp-Mechanismus à la Motorola Razr und versprühen damit dem den nostalgischen Charme der 2000er-Jahre.

Im Inneren endet hingegen Samsungs Verneigung vor der Vergangenheit. Der Branchenprimus verbaut Oberklasse-Technik, die den aktuellen Flaggschiffen des Konzerns wie dem Galaxy S8 und Galaxy Note 8 nicht nur ebenbürtig ist, sondern sie sogar übertrifft.

Das gilt vor allem die Kamera im Samsung W2018: Zwar besitzt das Smartphone keine Dual-Kamera, dafür kann die 12-MP-Linse aber mit der weltweit ersten f/1.5-Blende aufwarten. Zum Vergleich: Galaxy S8 und Galaxy Note 8 kommen hier „nur“ auf eine f/1.7-Blende. Eine nominell geringere Blendenzahl resultiert in besseren Low-Light-Fähigkeiten der Kamera, Aufnahmen unter schlechten Lichtbedingungen sollten mit dem Samsung W2018 also besonders gut gelingen. Die Frontkamera löst derweil mit 5 MP auf.

Trotz leicht geringerem Blendenwert besitzt das Galaxy S8 aber dennoch eine exzellente Kamera, wie der Vergleich mit dem iPhone X zeigt:

iPhone X vs Galaxy S8.

Samsung W2018: Mit Snapdragon 835 und 6 GB RAM

Angetrieben wird Samsungs Oberklasse-Klapp-Handy vom leistungsstarken Snapdragon 835, der 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird – 2 GB RAM mehr als im Galaxy S8. An Datenspeicher stehen 64 GB zur Verfügung, eine Version mit 256 GB Speicher ist ebenfalls im Gespräch. Auf Vorder- und Rückseite des W2018 hat Samsung zwei 4,2 Zoll in der Diagonale messende Full-HD-Displays auf Basis der Super-AMOLED-Technik verbaut. Mit 247 Gramm ist das Gerät vergleichsweise schwer, hier machen sich offenbar die zwei Displays bemerkbar.

Zur weiteren Ausstattung des Samsung W2018 gehört ein dedizierter „Bixby“-Button zum Schnellstart von Samsungs eigenem digitalen Assistenten, Android 7.1.1 Nougat sowie ein USB-C-Anschluss. Der 2.300 mAh umfassende Akku ist vergleichsweise gering, hier müssen erst Tests zeigen, wie sich die Batterie im Alltag schlägt. Wer ebenfalls einen schwachen Akku sein Eigen nennt, sollte ein externes Akku-Pack immer dabei haben:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Externe USB-Akkus: Aktuelle Bestseller für iPhone 7, Galaxy S7 und Co. im Überblick.

Samsung W2018: Release bislang nur in China

Bislang ist ein Release des Samsung W2018 nur in China vorgesehen. Allzu große Tränen sollten hiesige Smartphone-Fans dem Gerät aber nicht nachweinen. Mit einem Preis von umgerechnet 2.000 Euro bewegt sich das Samsung W2018 jenseits von Gut und Böse – dafür könnte man sich beinahe vier Galaxy S8 kaufen:

Wie findet ihr das Samsung W2018 und seid ihr traurig, dass es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht nach Europa kommt? Sagt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren!

Quelle: WinFuture, via SamMobile 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung