Samsung übernimmt Luxus-Audio-Hersteller Arcam

Simon Stich

Ein besserer Sound für Samsung-Smartphones? Der südkoreanische Konzern hat den britischen Audio-Spezialisten Arcam gekauft. Es ist bereits die zweite Übernahme dieser Art in nur einem Jahr. Was hat Samsung langfristig vor?

Samsung übernimmt Luxus-Audio-Hersteller Arcam
Bildquelle: Arcam Photo Library.


AKG, Harman, Infinity, JBL, Lexicon, Mark Levinson, Revel… die Liste von Samsungs Audiomarken wird immer länger. Der Konzern befindet sich jetzt erneut auf Einkaufstour: Erst vor vier Monaten wurde Harman International für acht Milliarden US-Dollar übernommen – die wiederum haben sich nun erneut versorgt mit dem HiFi-Schmiede Arcam. Das Unternehmen ist für hochpreisige Lautsprecher und Empfänger bekannt. Die Produkte sind unter anderem in Fernsehern und Smartphones zu finden.

Samsung Galaxy S8: Der Test.

Samsung rüstet Audiobereich nach

Samsung ist im Audiobereich traditionell kein großer Name wie zum Beispiel der Konkurrent Sony, der auf Jahrzehnte der Erfahrung und ein entsprechendes Renommee zurückblicken kann. Deswegen muss Samsung offenbar immer wieder durch Zukäufe nachrüsten. Mit Harman International wurde hier ein großer Schritt getan, jetzt geht es weiter mit Arcam, dem HiFi-Hersteller aus Cambridge.

Arcam selbst erwartet einem offiziellen Statement zufolge auch viel von der Ak­qui­si­ti­on. Bessere Produkte seien in Zukunft möglich, wenn der Luxus-Audio-Hersteller Zugriff auf die Technologien von Harman/Samsung bekommt. Scott Campbell, Director Sales und Marketing bei Arcam, kommentiert:

„Wir erwarten, dass die Kombination Wachstumschancen und Vorteile für unsere Kunden bringt. Wir glauben, dass dies eine beispiellose Gelegenheit ist, die Entwicklungsmöglichkeiten von Arcam zu erweitern und seine Produktpalette in neue Märkte zu bringen.“

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S11: So schön könnte das neue Top-Smartphone aussehen.

Was plant Samsung jetzt?

Wenn die jetzige Übernahme dem gleichen Prinzip wie bislang folgt, wird Samsung zunächst alles beim Alten belassen. Harman International arbeitet auch nach dem Kauf weiter unabhängig – so wird es wohl auch bei Arcam sein. Langfristig gesehen könnte Samsung mehr auf Arcam setzen und zum Beispiel die Smartphone-Palette mit Technologien des HiFi-Herstellers ausstatten. Möglich wäre ein Einsatz zum Beispiel in der Galaxy-Reihe.

Gerüchten zufolge soll Samsung mit der Akquirierung die Entwicklung eines intelligenten Lautsprechers mit Bixby-Unterstützung beschleunigen. Ob Samsung allerdings überhaupt an einem derartigen Gerät arbeitet, ist weiter unklar. Zuletzt standen die Chancen eher schlecht.

Quelle: Audioholics, MODERNHIFI

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung