Samsung: Verliert weiter Marktanteile, chinesische Hersteller auf dem Vormarsch

Oliver Janko 19

Samsung kämpft weiterhin mit sinkenden Marktanteilen. Einer neuen Studie der Analysten von Gartner zufolge verlor der südkoreanische Hersteller im Laufe des letzten Jahres rund sieben Prozent Marktanteil. Samsungs Einbruch freut die Konkurrenz: Apple und vor allem das aufstrebende chinesische Unternehmen Xiaomi konnten erheblich zulegen.

Samsung: Verliert weiter Marktanteile, chinesische Hersteller auf dem Vormarsch

Im dritten Quartal des Jahres 2013 konnte sich Samsung noch über rund ein Drittel des gesamten Smartphone-Marktanteils freuen, 32,1 Prozent standen auf der Habenseite. Ganz anders das Bild im Vergleichszeitraum dieses Jahres: Zwar sind 24,4 Prozent immer noch ein ordentliches Stück vom Kuchen, für die Ansprüche Samsungs dürfte das Ergebnis aber zu wenig sein – vor allem, da sich die Verluste auch im Vergleich zum 2. Quartal des Jahres weiter fortsetzen. Das Unternehmen schien das Ergebnis allerdings schon kommen gesehen zu haben, wie eine Gewinnwarnung von vor zwei Monaten beweist.

gartner-smartphone-rangliste

Vor allem negativ auf die Stimmung der Samsung-Chefetage auswirken dürfte sich auch die Tatsache, dass sich mit Apple einer der größten Konkurrenten weiter verbessert: Die neue iPhone-Reihe dürfte sich hervorragend verkaufen, der Marktanteil von Cupertino stieg auf 12,7 Prozent, das sind 0,6 Prozent mehr als im 3. Quartal des Vorjahres. Ausschlaggebend dürfte hier das iPhone 6 Plus sein, mit dem Apple erstmals im von Samsung dominierten Phablet-Markt wildert.

Die Bronzemedaille im Ranking geht an Huawei mit 5,3 Prozent (+0,6), Blech bleibt für Xiaomi. Der chinesische Hersteller darf sich dennoch freuen, stieg der Marktanteil doch um satte 3,7 Prozent auf insgesamt 5,2 Prozent. Lenovo (5,0 Prozent und noch ohne Motorola) schließt die Rangliste ab, Zahlen zu Smartphones von LG, Sony oder HTC stellen die Analysten nicht parat, lediglich in der Rangliste der Handy-Verkäufe (also auch inklusive älterer Dumbphones) tauchen genannte Unternehmen auf: Auch hier führt Samsung, vor Nokia, Apple, LG und Huawei.

gartner-os-rangliste

Ebenfalls bedenklich für die Führungsriege von Samsung: Trotz des Rückgangs der eigenen stiegen die Smartphone-Absätze insgesamt um fast 20 Prozent, rund 301 Millionen Einheiten wurden im Jahr 2014 bislang unter die Kunden gebracht. Das größte Stück vom Kuchen schnappen sich wenig überraschend die Android-Hersteller, 83 Prozent aller im Jahr 2014 verkauften Smartphone liefen mit Googles Betriebssystem. iOS kommt auf 12,7 Prozent und Rang 2, gefolgt von Windows (3,0 Prozent) und Blackberry (0,8 Prozent).

Quelle: Gartner [via Heise]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung