Samsung versendet unerwünscht Werbung per Pushnachricht

Tuan Le 31

Samsung schreckt bei der Werbung für das Galaxy S6 edge+ offenbar auch vor unkonventionellen Mitteln nicht zurück: Mehrere Nutzer berichten derzeit davon, dass sie über den systeminternen Pushdienst plötzlich Werbung für das neue Phablet in der Benachrichtigungsleiste ihres Smartphones erhalten haben. Eigentlich dient der Dienst dazu, wichtige Benachrichtigungen von Apps wie beispielsweise Samsung Pay und Link zu übermitteln.

Samsung versendet unerwünscht Werbung per Pushnachricht

Werbung ist ein zweischneidiges Schwert: Auf der einen Seite ist gutes Marketing absolut notwendig, um auf dem heutigen Markt ein Produkt erfolgreich verkaufen zu können, doch auf der anderen Seite fühlen sich potenziellen Kunden von mancher Werbung allzu oft irritiert oder gar belästigt. Samsung hat in den vergangenen Jahren immer wieder den Drahtseilakt zwischen genialem viralen Marketing und eher skurril peinlich anmutenden Werbeclips versucht. Während aber bislang hauptsächlich Inhalt und das Konzept zuweilen kritisiert wurde, liefert beim aktuellen Skandälchen um die Samsung-Werbung die Art der Übermittlung Anlass zum Unmut.

samsung-push-peel-remote
Samsung-Galaxy-S6-Edge-werbung-push
Samsung-Push-service

Über den Samsung Push-Dienst, eine fest integrierte System-App, scheint der südkoreanische Hersteller im Moment Werbung für das neue Samsung Galaxy S6 edge+ an die deutschen Nutzer zu verschicken – und zwar unerwünscht. Auch die auf vielen Smartphones vorinstallierte Peel Remote-App verschafft sich über den Pushdienst Zugriff auf die Benachrichtigungsleiste und schaltet Werbung; eine Möglichkeit diese zu deaktivieren, gibt es bislang nicht. Verständlich, dass die Nutzer als Käufer eines Smartphones verärgert sind und sich über die geschaltete Werbung alles andere als freuen. Im Moment ist allerdings noch nicht sicher, ob der Konzern diese zweifelhafte Methode wirklich langfristig zur Promotion neuer Produkte verwenden möchte. Wir werden euch auf dem Laufenden halten und berichten, sobald Samsung sich selbst zu dem Sachverhalt geäußert hat.

via Android Police

Hier derweil ein bisschen Werbung für das Galaxy S6 edge+:

Samsung Galaxy S6 edge+ bei Saturn vorbestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung