Samsung: Vorwurf schmutziger Tricks gegen HTC in Taiwan

Daniel Kuhn 17

Der Smartphone-Markt ist hart umkämpft und daher überrascht es nicht, dass nicht immer nach den Regeln gespielt wird. Aus Taiwan erreicht uns die Meldung, dass Samsung unter Verdacht steht, dort mit umstrittenen Methoden, genauer gesagt gekauften Beiträgen, gegen HTC Front gemacht zu haben.

Samsung: Vorwurf schmutziger Tricks gegen HTC in Taiwan

Es müssen nicht immer Patente sein, um die gestritten wird. Nachdem Samsung sich lange mit Apple im Rechtsstreit befand, war die landläufige Meinung, dass die Hersteller sich wieder auf einen fairen Wettkampf auf dem Markt und nicht vor Gericht konzentrieren sollen. Nun scheint kurioserweise gerade Samsung offenbar diese Aufforderung zum fairen Wettbewerb wieder vergessen zu haben.

Der koreanische Konzern steht unter Verdacht, in Taiwan für eine verdeckte Werbekampagne die OpenTide Taiwan angeheuert zu haben, die wiederum Mitarbeiter beauftragt haben, Beiträge in bekannten Foren zu posten, in denen das HTC One schlecht gemacht und im gleichen Atemzug das Samsung Galaxy S4 in den Himmel gelobt wird. Dieser Fall fiel der FTC (Fair Trade Commission) in Taiwan vergangene Woche auf und wird nun genauer untersucht.

Sollte sich der Verdacht auf irreführende Werbung bestätigen, droht Samsung Taiwan eine Strafe von bis zu 25 Millionen Taiwan-Dollar (ungefähr 638.000 Euro). Da Samsung sich bereits zweimal derartige Strafen eingehandelt hat, will das Unternehmen eine dritte Strafe natürlich vermeiden. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens wurde erklärt, dass das Unternehmen „jegliche durch diesen Fall entstandenen Unannehmlichkeiten und Verwirrungen bereut und sämtliche Online-Marketing-Aktivitäten, wie Artikel auf Webseiten zu posten“, gestoppt hat.

Die feine englische taiwanische Art ist dieses Vorgehen in der Tat nicht und wir sind etwas überrascht, dass Samsung zu derartigen Mitteln gegriffen haben soll, nur weil ein Konkurrenz-Smartphone dem eigenen Spitzenmodell gefährlich werden könnte. Wir behalten die Geschichte natürlich im Blick und informieren euch, sobald es neue Erkenntnisse gibt.

Quelle: AFP (Google News) [via Android Authority]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung