Samsung will deutlich weniger Smartphones anbieten

Jan Hoffmann 41

Getreu dem Motto „Weniger ist mehr“ will der südkoreanische Hersteller Samsung im kommenden Jahr sein Angebot an Smartphones reduzieren und damit zurück auf Erfolgskurs kommen. Das teilte das Unternehmen gegenüber dem Wall Street Journal mit.

Samsung will deutlich weniger Smartphones anbieten

Nachdem Samsungs Gewinne in den letzten Monaten kräftig eingebrochen waren, arbeitet man in der Chefetage des südkoreanischen Herstellers nun an einer neuen Strategie für das bevorstehende Geschäftsjahr. Teil des Plans ist es, das eigene Geräte-Portfolio deutlich zu reduzieren.

Samsung plant weniger Smartphone-Modelle

Wirft man aktuell einen Blick auf die Samsung-Webseite, so finden sich dort alleine 57 Smartphones der Galaxy-Reihe. Darunter Flaggschiff-Smartphones wie das Galaxy S5 und das Galaxy Note 4, aber auch einige Exoten a lá Galaxy Y Hello Kitty oder Galaxy Trend Lite.

Doch schon bald dürfte im Produkt-Portfolio von Samsung Ordnung einkehren. Wie man nun im Gespräch mit dem Wall Street Journal verkündete, wird man die Zahl der Smartphone-Modelle im kommenden Jahr deutlich verringern. Genau genommen soll die Anzahl der verschiedenen Smartphones um 25 bis 30 Prozent im Laufe des nächsten Jahres reduziert werden, wie Robert Yi, Head of Investor Relations, verkündete.

Außerdem plant man, mehr Komponenten zu entwickeln, die für viele verschiedene Smartphones verwendet werden können, um die Kosten gering zu halten. Gerade im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment dürften die Unterschiede zwischen den einzelnen Geräten, die mitunter jetzt schon kaum noch vorhanden sind, weiter schrumpfen.

Wie die Produktpalette für das kommende Jahr letztendlich tatsächlich aussehen wird, lässt sich nur erahnen. Eine kleinere Modell-Palette ist aber auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Quelle: WSJ via: Areamobile

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung