Samsungs neue Galaxy-Smartphones: Diese Entscheidung wird den Handy-Markt nachhaltig verändern

Peter Hryciuk 2

Samsung steht unter Druck. Die Galaxy-Smartphones können preislich mit den Handys aus China kaum mithalten. Deswegen hat das Unternehmen eine Entscheidung getroffen, die den Handy-Markt massiv beeinflussen wird – mit Vor- und Nachteilen.

Samsungs neue Galaxy-Smartphones: Diese Entscheidung wird den Handy-Markt nachhaltig verändern
Bildquelle: GIGA - Samsung Galaxy A9 (2018).

Samsung-Handys: Neue Galaxy-Smartphones werden extern produziert

Im Gegensatz zu Apple, die schon immer Auftragsfertiger für iPhones genutzt und ihre Smartphones nie selbst produziert haben, hat Samsung die Galaxy-Handys in eigenen Fabriken gebaut. Die immer stärker werdende Konkurrenz aus China, insbesondere von Huawei, lässt das Unternehmen nun umdenken. Zukünftig werden bestimmte Modelle ausgelagert und von Auftragsfertigern hergestellt. Das erste Smartphone, dass nicht mehr von Samsung selbst, sondern nur im Auftrag gebaut wird, soll das Galaxy A6s werden, das bereits unter den Namen Galaxy P30 aufgetaucht ist. Nun wurde das „Samsung Galaxy Phoenix“, so der Codename, auf ersten Bildern gesichtet:

Es handelt sich dabei um ein gut ausgestattetes Mittelklasse-Smartphone, das optisch in jedem Fall hervorsticht. Und genau das sind auch die zwei größten Vorteile durch einen Auftragsfertiger:

  • Günstigere Produktionskosten und somit geringere Preise für Endkunden,
  • sowie mehr Möglichkeiten beim Design.

Samsung beauftragt einen Hersteller also nur nach den eigenen Vorgaben und Designs Android-Smartphones zu bauen und kann somit viel besser skalieren. Der Auftragsfertiger muss dann zusehen, dass die Produktion läuft. Apple, Microsoft und viele andere große Hersteller nutzen genau dieses Modell schon seit Jahren. Doch es gibt auch einen Nachteil.

Samsung kann den Smartphone-Thron nicht halten:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Aktuelle Smartphone-Bestseller in Deutschland.

Samsung-Smartphones bei Amazon kaufen *

Neue Samsung-Smartphones müssen hohe Qualitätsansprüche erfüllen

Samsung muss zukünftig darauf vertrauen, dass die Qualität, die der Auftragsfertiger liefert, auch stimmt. Bisher hatte das Unternehmen selbst die volle Kontrolle. Die nun aufgetauchten Fotos vom Samsung Galaxy A6s sehen aber sehr vielversprechend aus. Besonders das Design mit auffälligen Gehäusefarben und Farbverläufen im Stile der Twilight-Varianten von Huaweis P20-Serie passt genau in die heutige Zeit, viele Smartphone-Hersteller greifen den Trend derzeit auf. Es fällt zudem auf, dass auch die Front eingefärbt ist. Bei den anderen neuen Samsung-Smartphones Galaxy A7 und A9 (2018) ist die Front in Schwarz gehalten. Das schafft eine noch bessere Optik. Wann genau dieses Smartphone vorgestellt wird, ist hingegen noch offen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link