Smart Glow erklärt: So funktioniert Samsungs Alternative zur Benachrichtigungs-LED

Philipp Gombert 8

Samsung will offensichtlich die bekannte Benachrichtigungs-LED abschaffen und hat den sogenannten „Smart Glow“ ins Leben rufen. Der Leuchtring befindet sich an der Rückseite des Smartphones und tarnt sich als Kameraumrandung. Nun wird die Funktionsweise genau beschrieben.

smartglow

Smart Glow soll erstmals im kommenden Galaxy J2 (2016) Verwendung finden. Der Unterschied zur ursprünglichen Benachrichtigungs-LED scheint vorerst nicht allzu groß — allerdings arbeitet das südkoreanische Unternehmen offenbar tüchtig an zusätzlichen Funktionen. Ungewöhnlich ist vor allem die Platzierung: Smart Glow bildet die Umrandung der Kamera an der Smartphone-Rückseite. Der Ring leuchtet dabei in verschiedenen Situationen unterschiedlich auf.

So lassen sich etwa Farben mit Kontakten verknüpfen: Bei einem Anruf, einer Nachricht oder E-Mail nimmt der Smart Glow die zugeordnete Farbe des Anrufers oder Absenders an. Obendrein dient der Ring unter anderem als Indikator für den Ladestand der Batterie. Interessant ist auch der Selfie-Assistent, bei der die Aufnahme von Selbstportraits mit der Rückkamera erleichtert wird. Der Smart Glow leuchtet blau, wenn das Gesicht erkannt wurde, und schießt zwei Sekunden später automatisch das Foto.

samsung-smartglow

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Samsung Galaxy S11: So schön könnte das neue Top-Smartphone aussehen.

Weitere Features geplant

Dabei handelt es sich bislang nur um die Grundfunktionen der LED-Alternative, die beim Galaxy J2 (2016) zu erwarten sind. Allerdings plant Samsung in Zukunft angeblich weitere Features. So wird der Smart Glow wohl auch Benachrichtigungen zum Speicher, RAM und Datenverbrauch anzeigen. Der Selfie-Assistent soll bei der Kameraausrichtung helfen und je nach Positionierung des Gesichtes an bestimmten Stellen aufleuchten.

Mehr noch: Der Leuchtring soll in Zukunft auch Informationen zum Wetter anzeigen und dabei in der Farbe leuchten, die das Wetter repräsentiert. Sonnig wäre dementsprechend Gelb, Regen Blau. Außerdem arbeitet Samsung offenbar an einer Gesundheitsfunktion, bei der die Rückkamera zum Messen des Herzschlages in Kombination mit dem Smart Glow verwendet werden soll.

Die zusätzlichen Features dürfte Samsung wohl aller Wahrscheinlichkeit nach in seinen zukünftigen Oberklasse-Geräten, etwa dem Galaxy S8, integrieren.

Quelle und Beispielbild: SamMobile

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen * Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung