Microsoft hat das Surface 3 erst vor wenigen Tagen offiziell vorgestellt und schon jetzt beginnt scheinbar bereits der Preiskampf. Nicht nur wir empfinden den Preis für das neue Surface 3 als etwas zu teuer, sondern scheinbar auch Saturn. Dort hat man nun beide Versionen direkt um 50€ im Preis gesenkt. So bekommt man das Modell mit 64 GB für 549€ (Link zum Angebot) und das 128-GB-Modell für 649€ (Link zum Angebot). Rechnet man nun den Preis von 50€ für den Stift und 150€ für das Type Cover drauf, landet man trotzdem bei ca. 750€. Wer zu den ersten Besitzern gehören möchte, muss aber immer mehr zahlen. Richtig interessant wird es vermutlich erst nach dem Marktstart mit entsprechenden Bundles. Update: Saturn hat die Preise leider wieder um 50€ erhöht. /Update

Surface 3 bei Saturn für ab 549€

surface 3 saturn

Die offizielle Markteinführung des Surface 3 findet in Deutschland am 7. Mai statt. So lange müssen wir auf das Windows 8.1 Tablet also nicht mehr warten. In den USA beginnt der Verkauf schon zwei Tage vorher. Da Chris zu der Zeit eventuell in den Staaten ist, werden wir das Surface 3 versuchen direkt in den USA zu kaufen, um einen umfangreichen Tablet Test anzfertigen. Mit etwas Glück gibt es unser Unboxing und den ersten Eindruck noch vor dem Marktstart in Deutschland und somit auch schon die erste Einschätzung, ob sich der Kauf überhaupt lohnt.

Grundsätzlich gefällt uns das Surface 3 von den technischen Daten ziemlich gut. Man bekommt ein neues 10,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1280 Pixeln und einem Seitenverhältnis von 3:2, wie es beim Surface Pro 3 der Fall ist. Im Display ist ein Digitizer integriert, doch den Stylus muss man sich zusätzlich kaufen. Im Inneren arbeitet der brandneue Intel Atom x7-Z8700 Prozessor, der von 2 bzw. 4 GB RAM unterstützt wird. Dazu gibt es wahlweise 64 oder 128 GB internen Speicher, der per microSD-Karte erweitert werden kann. Außerdem hat Microsoft eine neue 8-MP-Kamera verbaut und es soll eine Laufzeit von 10 Stunden möglich sein. Neu ist die Aufladung per Micro-USB-Port. Durch eine Schnellladefunktion soll dies aber in 2,5 Stunden erledigt sein. Weiterhin gibt es einen neuen Kickstand, der in drei Positionen aufgestellt werden kann, und ein Gewicht von 622 Gramm. Natürlich ist das Gehäuse des Surface 3 auch aus Magnesium gefertigt und kommt in einem ähnlichen Design. Später soll es auch eine Version mit LTE geben.

Werdet ihr euch das Surface 3 kaufen?