Unglaublich wie weit die M2 schon war. Sogar eine recht ansehnliche Liste von Launch-Titeln hatte man mitsamt deren Screenshots schon der Öffentlichkeit vorgestellt. Selbst die Werbetrommel wurde bereits mächtig gerührt. Die M2 hatte ja auch einiges zu bieten. So stach sie Nintendos 64 zum Beispiel gleich in mehrfacher Hinsicht aus. Das 3Dfx Voodoo-System war damals ein ziemlich mächtiger Chipsatz. Kurz vor ihrem Release wurde die Konsole dann allerdings doch noch eingestellt. Einige der geplanten Spiele (wie zum Beispiel das Survival-Horror-Spiel „D2“) erblickten dann aber doch noch das Licht der Welt. Traurige Fußnote dieser Gechichte: Ein Teil der M2-Systemkomponeten ist heute noch im Einsatz - und zwar in japanischen Kaffee- und EC-Karten-Automaten. 

 

Sega

Facts