Sega Saturn: Physischer Kopierschutz nach 22 Jahren erstmals geknackt

Marco Schabel

Es hat gerade einmal 22 Jahre gedauert, doch ein Tüftler hat es jetzt geschafft, den Kopierschutz des Sega Saturn erstmals aufzuheben. Im Endeffekt bedeutet das, dass jetzt auch Spiele von einem USB-Stick abgespielt werden können.

Auch wenn es heute vielleicht schwer zu glauben ist, aber das Spieleunternehmen Sega war einmal mehr als nur der Rechteinhaber großer Marken wie Sonic the Hedgehog. Vor ein paar Jahrzehnten war das Unternehmen zusammen mit Atari als Konsolenhersteller einer der größten Konkurrenten des guten alten Nintendo. Dann jedoch kam die PlayStation und es folgten schlechte Entscheidungen, was dazu führte, dass eines nicht mehr kam: Spieler. Sega stellte die Herstellung und den Verkauf von Konsolen ein und ist heute nur noch mit Software und Automaten beschäftigt. Die vorletzte echte Konsole war dabei der Sega Saturn, der allerdings bereits mit etwas weniger Erfolg gesegnet war, in einer Zeit, als 23-bit-Konsolen rockten. Dennoch fanden sich darauf gute Spiele, die heute vielleicht gar nicht mehr spielbar sind, da die CD-Laufwerke langsam den Geist aufgeben.

Konsolen-Flops - 10 gescheiterte Konsolen!

Sollte das auch bei eurem Sega Saturn der Fall sein, gibt es jetzt allerdings eine Lösung. 22 Jahre, nachdem die Konsole erstmals veröffentlicht wurde, ist es einem Tüftler mit dem Namen Dr Abrasive, laut dem YouTube-Kanal debuglive, endlich gelungen, die DRM-Maßnahmen, also den Kopierschutz der Konsole, aufzuheben. Das bedeutet, dass das System jetzt auch Spiele abspielen kann, selbst wenn keine Original-Disc im Laufwerk erkannt wird. So können die Retro-Spiele zum Beispiel über einen USB-Stick aufgespielt werden. Drei Jahre hat Dr Abrasive, der bereits den Game Boy geknackt hat, am Sega Saturn gearbeitet. Der Kopierschutz war physisch gestaltet. Das bedeutet, dass die Discs eine physische Markierung (ein sogenannter Wobble) hatten, die erst umgangen werden musste.

Noch kann die entsprechende Lösung für den Sega Saturn noch nicht gekauft werden, allerdings ist Laird-Wah, so der Name des Tüftlers, auch noch damit beschäftigt, seine Lösung zu perfektionieren. Das Ergebnis seht ihr aber schon jetzt im Video über diesen Zeilen.

Hier könnt ihr euch auch heute noch einen Sega Saturn kaufen *

* gesponsorter Link