Der Publisher SEGA plant für die kommenden Jahre und zieht in Erwägung, auch alte Marken wieder auf dem Markt zu etablieren. Gleichzeitig wirft das Unternehmen einen Blick zurück und zieht ein Fazit zu Total War: Warhammer und Persona 5.

 

Sega

Facts 
Persona 5 - Alles zum JRPG

„Road to 2020″ heißt die interne Präsentation des Publishers SEGA, welche einige interessante Details für die Spielewelt bereithält. So hat die englischsprachige Website Gematsu sich bereits durch die vielen Folien gewühlt und einen interessanten Punkt gefunden: Das Unternehmen möchte alte Marken wiederbeleben.

So wurde auf den insgesamt 37 Seiten auch die Unternehmensstrategie festgelegt, wo es heißt, dass aktuelle und auch neue Marken vor allem in Nordamerika und Europa etabliert werden sollen. Große IPs der Vergangenheit sollen hierbei ebenfalls eine Rolle spielen.

Auf Reddit hat die Community diese Nachricht aufgenommen und an eine Umfrage des Unternehmens in Japan erinnert. Gefragt wurde nach einem Spiel, dass unbedingt wieder auf den Markt kommen soll. Die ersten drei Plätze wurden von Sakura Wars, Jet Set Radio und Virtual On belegt. Shenmue verpasste nur knapp das Treppchen.

Bestelle hier Persona 5

Zusammenfassend liest sich das interne Dokument positiv. Die zahlen zu Total War: Warhammer und Persona 5 sind für das Unternehmen zufriedenstellend, weswegen an der Vermarktungsstrategie dieser Spiele festgehalten wird. Welche alten Spiele SEGA in Angriff nehmen wird, bleibt abzuwarten.