Ab heute erhältlich: Sonos neuestes Produkt ist gar kein Lautsprecher

Johann Philipp 2

Mehr Power, mehr Anschlüsse, mehr Sound: Sonos stellt sein neuestes Produkt vor. Es ist aber kein Lautsprecher, sondern ein Verstärker. Was der Sonos Amp kann und für wen er interessant ist.

Sonos Amp: Alte Lautsprecher mit dem Smartphone steuern.
Update vom 12.02.2019:
Das Angebot der Soundspezialisten wächst. Seit heute ist der Sonos Amp im Sonos-Online-Store erhältlich: Er kostet 699 Euro (UVP) und wird in der Farbe Schwarz angeboten.

Sonos Amp macht klassische Lautsprecher streamingfähig

Der neue Sonos-Verstärker heißt schlicht Amp und ist der Nachfolger des mittlerweile betagten Connect:Amp. Die Aufgabe ist dabei gleich geblieben. Wer einen traditionellen Lautsprecher zuhause hat, kann damit zwar Musik hören, aber nicht in sein Sonos-System einbinden. Über den kleinen Verstärker ist das nun möglich.

Der neue Sonos Amp ist dabei doppelt so leistungsstark wie sein Vorgänger, er unterstützt Apples Streaming-Funktion AirPlay2 sowie mehr als 60 Streamingdienste und verfügt über einen HDMI-ARC-Anschluss für den Fernseher.

Jeder Lautsprecher, der am Sonos-Verstärker angeschlossenen ist, kann mit anderen Sonos-Lautsprechern wie dem One, der Playbase oder der Beam verbunden werden. Musik kann über mehrere Räume und Geräte hinweg überall in der Wohnung gespielt werden. Dieses Feature zeichnet Sonos aus.

Sonos arbeitet auch mit IKEA zusammen. Was dabei herauskommen soll, zeigen wir in unserer Bilderstecke:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Endlich günstigere Sonos-Lautsprecher? Das sind Ikeas Pläne für diesen Sommer.

Sonos Amp am Fernseher nutzen

Vor allem der HDMI-Anschluss ist praktisch. Man kann sein bestehendes Heimkino-System, egal von welcher Marke, mit dem Verstärker verbinden und anschließend den Fernsehern ebenfalls anschließen. Bislang gab es nur wenig Möglichkeiten, einen Fernseher mit dem Sonos-System zu verbinden. Man brauchte eine Soundbar wie die Beam oder Playbar.

Bis zu zwei Lautsprecher mit je 125 Watt pro Kanal (bei 8 Ohm) kann der Verstärker versorgen. Es gibt zudem einen gesonderten Subwoofer-Ausgang und einen Cinch-Anschluss, um einen Plattenspieler anzuschließen.

Wer schon einen Sonos One oder Beam besitzt, kann den Amp auch über die Sprachassistentin Alexa steuern. Sonos möchte im Laufe der Zeit weitere Funktionen, Services und Integrationen über kostenlose Softwareupdates bereitstellen.

Der Sonos Amp soll Anfang 2019 in Deutschland erhältlich sein. Der Preis liegt bei 699 Euro.

Der Amp wird für diesen Preis wohl nur für Sonos-Fans mit bereits mehreren Lautsprechern etwas sein. Alle anderen bekommen dafür nämlich auch schon hochwertige Receiver. Die kann man dann allerdings auch nicht ins Sonos-System integrieren und sie bieten häufig kein AirPlay 2.

Quelle: Pressemitteilung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link