Sony Ericsson: Ice Cream Sandwich-Testversionen für Xperia arc S, neo V und ray

Frank Ritter 3

Sony Ericsson hat für drei seiner aktuellen Smartphone-Modelle eine Test-Firmware auf Basis von Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ zur Verfügung gestellt. Die Firmware ist noch nicht alltagstauglich, zeigt aber schon einmal, wo die Reise hingeht.

Sony Ericsson: Ice Cream Sandwich-Testversionen für Xperia arc S, neo V und ray

Millionen Nerds aus aller Welt träumen nachts von … Ice Cream Sandwich! Jener Teil dieser Nerds, die ein Sony Ericsson Xperia-Smartphone vom Typ arc S, neo V oder ray besitzen, können sich diese jetzt mit installiertem Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ über ihr Bett hängen – als Traumfänger. Denn mit ein paar Handgriffen lässt sich auf den Xperias nun eine Testversion der neuesten Android-Iteration installieren.

Vorweg: In den ROMs fehlen alle Google-Apps, also Google Mail, Maps, der Android Market und Co.. Außerdem fehlt im Grunde die gesamte Konnektivität – es gibt keinen Zugriff auf Mobilfunknetze, WLAN, Bluetooth und FM-Radio. Damit dürfte die Firmware vorerst nur für extrem neugierige Nutzer oder für Custom ROM-Entwickler interessant sein. Macht nichts – denn genau das war die Intention von Sony Ericsson: Interessierten einen Einblick in den Stand der Entwicklung bei ICS zu geben – und sicher auch zu demonstrieren: Seht her, wir sind auf einem guten Weg. Der Anspruch scheint sich zu bewahrheiten, denn was wir auf dem Video von Sony Ericsson sehen können, sieht recht fortgeschritten aus, außerdem zementiert Sony Ericsson hier erneut den 2011 hart erarbeiteten Ruf, auf Nutzer und Entwickler gleichermaßen zuzugehen.

Wer Feedback zu den ICS-Firmwares an Sony Ericsson senden möchte, kann das über ein eigens eingerichtetes Feedback-Formulartun.

Download der ROMs (und seitenlange Warnhinweise) in der Sony Ericsson Developer World [via MobileSyrup]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link