Sony Ericsson Werbespots: Xperia-Smartphones kreativ genutzt

Daniel Kuhn 1

Sony Ericssons Xperia-Smartphones konnten uns bisher durchaus überzeugen – aber wie es immer so ist: Es gibt Zweifler. Um die Anzahl derer einzudämmen, hat Sony Ericsson schon seit längerem eine Menge interessanter Werbespots veröffentlicht. Nach einem Rallye-Fahrer, der ausschließlich durch die Xperia arc Kamera sieht und Blumen, die durch das helle Display zum Blühen gebracht werden, gibt es jetzt drei neue Videos mit Wissenschaftlern, Künstlern und einer Musikerin.

Sony Ericsson Werbespots: Xperia-Smartphones kreativ genutzt

Böse Zungen könnten behaupten, dass Sony Ericsson bessere Ideen für seine Werbespots als für seine Smartphones hat – das können wir so nicht unterschreiben, obwohl wir zugeben, dass die Ideen für die Werbespots wirklich ziemlich gut sind.

Im ersten Video wurde eine Gruppe aus Hackern und Künstlern mit Sony Ericsson Xperia-Smartphones ausgestattet und auf ein altes Boot geschickt. Vorgaben gab es keine – außer, dass zu nutzen, was die Gruppe umgibt. Herausgekommen sind über das Internet ferngesteuerte Boote, geheime Botschaften, die nur auf einem Foto sichtbar werden und ein feuriger Fotoblitz.

Das zweite Video zeigt, dass auch Astrophysiker durchaus kreativ sein können: Man nehme eine Karte des Sternenhimmels, vermische sie mit unterschiedlichsten Daten über die verschiedensten Bewegungen im All, die wir mit bloßem Auge nicht wahrnehmen können und heraus kommt eine Augmented Reality-App, die zeigt, was über uns alles passiert.

Wem das vorige Video zu abstrakt war, der wird sich im letzten Clip über etwas bodenständigere Kunst freuen: Die Musikerin Anabel Lindquist ist durch Paris gelaufen und hat mit ihrem Sony Ericsson Xperia arc die Geräusche der Metropole aufgenommen und diese zu einem Song verarbeitet.

[via engadget.com]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung