So manch einer wäre vermutlich froh, wenn er auch nur ein einziges Sony Xperia Z5 Compact sein eigenen nennen dürfte, der Hersteller zeigt in einem neuen 360 Grad-Video, was mit einem Dutzend der Geräte theoretisch machbar wäre: Mit einer summierten Auflösung von 48K zaubert Sony den Betrachter inmitten eines Skiurlaubs.

 

Sony

Facts 

Auf dem Rise Festival für leidenschaftliche Skifahrer und Snowboarder hat Sony die Gelegenheit genutzt, die technische Leistungsfähigkeit der hauseigenen Kamera-Smartphones unter Beweis zu stellen. Mithilfe einer per 3D-Drucker erstellten Kamerahalterung hat der Smartphone-Hersteller gleich 12 Sony Xperia Z5 Compact zusammengebaut, um ein beeindruckendes 360 Grad-Video zu produzieren. Jedes der Geräte hat hierfür gleichzeitig Aufnahmen in 4K-Auflösung gedreht, wodurch laut Sony insgesamt Videomaterial in 48K-Auflösung als Rohmaterial vorlag. Das Resultat ist glücklicherweise etwas kompakter: In dem 360 Grad-Video mit 4K-Auflösung kann der Nutzer sich in einen virtuellen Skiurlaub hineinversetzen lassen.

Sony Xperia Z5 Compact 4K-Video

Die Besonderheit von 360 Grad-Videos ist, dass der Betrachtungswinkel durch die Pfeiltasten oder Ziehen mit der Maus vom Nutzer geändert werden kann. Mehr Sinn ergibt das Ganze natürlich, wenn man derartige Videos mit Virtual Reality-Equipment à la Google Cardboard, Playstation VR oder Konkurrenzprodukten wie der HTC Vive Pre oder Occulus Rift betrachtet.

Interessant ist, dass zum Drehen eines hochauflösenden 360 Grad-Videos kaum spezielle Videoausrüstung vonnöten ist. Bei einem summierten Preis von rund 5.400 Euro werden sich zwar nur die wenigsten Amateurfilmer gleich 12 Sony Xperia Z5 Compact zuzulegen, doch in der Theorie sollten auch beliebige andere, 4K-fähige Smartphones dafür verwendet werden können.

Quelle: Sony

Sony Xperia Z5 Compact bei Amazon kaufenSony Xperia Z5 Compact bei DeinHandy mit Tarif bestellen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.