Android 6.0-Updates bei Sony: Diese Xperias bekommen Marshmallow

Oliver Janko 5

Sony hat bekanntgegeben, welche Geräte ein Update auf Android 6.0 Marshmallow bekommen. Fast alle gängigen Modelle werden mit der neuesten Version des Betriebssystems versorgt, einzig Besitzer der ersten beiden Generation ender Z-Serie müssen ohne Marshmallow auskommen. Wir bieten einen Überblick des Update-Fahrplans von Sony.

Wann das Update kommen wird ist noch nicht klar, zumindest haben Besitzer eines Sony-Gerätes nun aber Gewissheit, ob das Warten auf Android 6.0 überhaupt Sinn ergibt. Sony zeigt sich wie gehabt ambitioniert, zahlreiche Modelle werden die aktuellste Android-Version bekommen. Darunter befinden sich durchaus auch Mittelklasse-Geräte, der japanische Hersteller versorgt nicht nur die Top-Riege mit dem Update.

Diese Geräte bekommen das Update:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Spiele für Pärchen auf PS4, Nintendo Switch, PC und Xbox

14 Smartphones und Tablets werden mit Android 6.0 Marshmallow versorgt, darunter natürlich die Flaggschiffe der letzten Jahre. Mit der M- und der C-Serie kommen wie erwähnt aber auch günstigere Modelle in den Genuss der neuesten Android-Version. Einzig die Z-Serie der ersten Generation, das Sony Xperia Z1, das Z1 Compact und das Z Ultra, werden nicht mit Marshmallow versorgt. Die haben dafür erst kürzlich das Update auf Android 5.1.1 erhalten. Freuen dürfen sich die Besitzer aller anderen unterstützten Geräte auf jede Menge Neuheiten: Mit „Doze“ hält ein neues Energiesparsystem Einzug, an den Berechtigungen wurde geschraubt und Fingerabdrucksensoren werden nun nativ unterstützt – wichtig für die Z5-Reihe.

Unklar ist also nur noch, wann Android 6.0 Marshmallow auf den Sony-Geräten auftauchen wird. Wir halten euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden.

Quelle: Sony

Sony Xperia Z5 bei Amazon vorbestellen* Sony Xperia Z5 bei Vodafone vorbestellen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung