Angriff auf Samsung: Mit diesem Smartphone-Monster will Sony wieder erfolgreich sein

Simon Stich 7

Auch Sony möchte jetzt weg von sichtbaren Rändern: Nun sind die Spezifikationen zum kommenden Xperia-Flaggschiff bekannt geworden. Die haben es ganz schön in sich – eine besondere Überraschung bietet der Prozessor. Was hat Sony vor?

Neues Premium-Xperia kommt ohne Ränder aus

Smartphones mit schmalen Rändern sind der Trend des Jahres, und das wird sich auch 2018 nicht ändern. Nach Samsung und Apple als Platzhirsche ziehen immer mehr Produzenten nach. Bei Sony sah es lange Zeit nicht so aus, dass sich das klassische Xperia-Design ändern würde. Neuen Infos zufolge geht der japanische Konzern aber im nächsten Jahr ganz neue Wege.

Leaks bei Reddit zufolge wird das nächste Xperia-Flaggschiff ohne deutlich sichtbare Ränder auskommen. Der eingesparte Platz wird von einem größeren Display ersetzt: 5,7 Zoll in der Diagonalen soll das Gerät besitzen. Auch bei der Auflösung wird nicht gespart – 3.840 × 2.160 Bildpunkte sind geplant. Zum Vergleich: Sonys aktuelles Xperia XZ Premium ist etwas kleiner, besitzt aber ebenfalls eine 4K-Auflösung. Alle Infos dazu gibt es in unserem Hands-On-Video:

Sony Xperia XZ Premium im Hands-On: 4K-Smartphone mit Snapdragon 835 und 960-FPS-Zeitlupe.

Das zu Beginn des Jahres auf den Markt gekommene Sony Xperia XZ Premium ist mittlerweile auch im Preis gefallen:

Codename „H8541“: Das sind die Spezifikationen

Etwas überraschend fällt die Wahl des Prozessors auf den Snapdragon 835 und damit nicht auf den schnelleren Nachfolger Snapdragon 845. Der Grund könnte darin liegen, dass Sony das „H8541“ genannte Gerät so schnell wie möglich auf den Markt bringen möchte. Ob der Snapdragon 845 dann bereits für Sony zur Verfügung steht, ist fraglich. Es wird spekuliert, dass der Konzern sein neues Flaggschiff bereits beim nächsten Mobile World Congress im Gepäck hat. Die wichtige Mobilfunkmesse findet vom 28. Februar bis 1. März 2018 in Barcelona statt. Einen Überblick zu den Highlights von 2017 gibt es in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Mobile World Congress 2017: Die Messe-Highlights im Überblick

Was die anderen inneren Werte angeht, gibt es 4 GB Arbeitsspeicher und eine interne Kapazität von 64 GB UFS-Speicher. Android 8.0 Oreo ist von Beginn an mit dabei und kann sich auf die Leistung eines 3.420-mAh-Akkus verlassen, der mittels USB-Typ-C wieder aufgeladen wird. Hinzu kommen Gorilla Glass 5 gegen Kratzer und andere Beschädigungen sowie eine IP68-Zertifizierung, die einen guten Schutz vor Staub und Wasser bietet. Die Abmessungen liegen bei 149 x 74 x 7,5 mm.

Zu den verbauten Kameras sind leider noch keine Infos ans Licht gekommen. Beim aktuellen Sony Xperia XZ Premium sind auf der Rückseite 19 MP, auf der Frontseite 13 MP drin – damit sollte klar sein, in welche Richtung die Reise gehen wird. Denkt ihr Sony kann endlich aufholen?

Quelle: Reddit via GSMArena
Artikelbild zeigt Sony Xperia XZ Premium

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung