Geheimplan aufgedeckt: So will Sony zurück an Smartphone-Spitze

Simon Stich 6

Sonys Geschäft mit Smartphones könnte deutlich besser laufen. Jetzt soll ein neuer Dreijahresplan dabei helfen, Marktanteile zurückzuholen. Verblüffend ehrlich werden auch Fehler zugegeben – und Konsequenzen angekündigt. 

Geheimplan aufgedeckt: So will Sony zurück an Smartphone-Spitze
Bildquelle: GIGA.

Sony: Neuer Dreijahresplan gibt Richtung vor

In den letzten Jahren hat Sony immer weniger Smartphones verkauft – die Konkurrenz von Samsung und Huawei ist im Android-Bereich deutlich besser aufgestellt. Satte Gewinne werden in anderen Geschäftsbereichen gemacht, allen voran bei der PlayStation und den Bravia-Fernsehern. Im vergangenen Jahr wurden nur noch 13,5 Millionen Smartphones verkauft. 2014 waren es offiziellen Angaben zufolge noch 39,1 Millionen. Der neue Dreijahresplan des seit Anfang April amtierenden CEO, Kenichiro Yoshida, soll Sony dabei helfen, Anschluss zu halten. Wie kann das gelingen?

Überraschenderweise möchte sich Sony in Sachen Smartphones stärker auf Europa konzentrieren und nicht zum Beispiel auf asiatische Schwellenländer. In dem neuen Papier ist sogar von einem „Project Europe“ die Rede. Im Mittelpunkt steht hier die Zusammenarbeit mit europäischen Providern, die deutlich ausgebaut werden soll – ungeachtet der Tatsache, dass viele Europäer ihre Smartphones lieber unabhängig von den Mobilfunkanbietern kaufen.

Beim schnellen mobilen Übertragungsstandard 5G, der auch in Deutschland in Pilotprojekten getestet wird, möchte Sony unbedingt ein Stück vom Kuchen abbekommen. Der Konzern sieht vor allem den Bereich der mobilen Live-Übertragungen (Musikkonzerte, Sportveranstaltungen) als mögliches Ziel. Produkte sollen früh mit 5G-Technik ausgestattet werden, um noch vor der Konkurrenz der Kundschaft eigene Lösungen zu präsentieren.

Sony gibt sich selbstkritisch

In dem jetzt veröffentlichten Papier wird kein Blatt vor den Mund genommen. Verkaufszahlen werden früheren Prognosen gegenübergestellt, die gerade im Bereich der Smartphones eher schmerzhaft zu lesen sind. Keine einzige der Vorhersagen über verkaufte Einheiten der letzten Jahre ist dann auch tatsächlich eingetroffen. Als Grund dafür sieht der Konzern eine mangelnde Innovationskraft – sowohl was das Design der Geräte angeht als auch die verbaute Technik.

Was wir vom aktuellen Sony Xperia XZ2 halten, seht ihr in folgendem Video:

Sony Xperia XZ2 (Compact) im Hands-On.

Sony hat den eigenen Aufholbedarf nun also selbst erkannt. Als weltweit agierender Konzern mit einem ausgesprochen großen Produktportfolio sollen Kräfte künftig besser gebündelt werden. Von einer deutlich effizienteren Fertigung bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität ist die Rede. Neue Technologien wie das angesprochene 5G, aber auch Blockchain-Kryptographie sollen dabei helfen.

Was haltet ihr von Sonys neuem Dreijahresplan? Bis jetzt sind es nur Worte auf Papier, doch die Botschaft ist sehr deutlich. Kann Sony im Smartphone-Bereich bald wieder Erfolge feiern? Schreibt eure Meinung dazu in die Kommentare.

Quelle: Xperia Blog, Bloomberg
Artikelbild zeigt Sony Xperia XZ2 und Sony Xperia XZ2 Compact

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung