Sony Alpha 6500 und RX100 V vorgestellt: Superschneller Autofokus und Fünf-Achsen-Bildstabilisator

Peter Hryciuk

Sony hat mit der Alpha 6500 sein neues Flaggschiff der spiegellosen Systemkameras mit APS-C-Sensor vorgestellt sowie mit der Sony RX100 V eine neue Kompaktkamera enthüllt, die im Premiumbereich angesiedelt ist, aber auch viele Verbesserungen erhalten hat.

Sony | α | α6500 -Ultra resolution 4K movie in Super 35mm.

Sony Alpha 6500: Neue High-End-Systemkamera

Mit der Alpha 6300 hatte Sony bereits zu Beginn des Jahres eine neue Systemkamera vorgestellt und bringt nun bereits den Nachfolger auf den Markt. Die Unterschiede sind nicht so groß, wie man eventuell erwarten würde. Es bleibt bei 425 Phasendetektionspunkten, die einen superschnellen und akkuraten Autofokus erzeugen. Der APS-C-Sensor löst mit 24,2 MP auf und wird erstmals von einer Fünf-Achsen-Bildstabilisierung unterstützt, die im Gehäuse verbaut wurde. Das kommt besonders in Situationen zur Geltung, wenn das verwendete Objektiv keinen eigenen Stabilisator besitzt. Wenn doch ein Bildstabilisator im Objektiv arbeitet, wirkt die Fünf-Achsen-Bildstabilisierung nur unterstützend.

Sony Alpha 6500

Dadurch musste das Gehäuse aber auch etwas angepasst werden, sodass der Bereich für den Griff optimiert werden konnte. So soll die Kamera noch angenehmer und besser in der Hand liegen. Videos können in 4K aufgenommen werden und auch dort sollen der Autofokus und die Bildstabilisierung harmonisch zusammenarbeiten. Die Objekte werden mit 0,05 Sekunden sehr schnell scharf gestellt und der Fokus kann über den neuen Touchscreen manuell angepasst werden. Komplett überarbeitet wurde das Menü, sodass die Nutzer einfacher damit zurechtkommen.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer in Deutschland.

Sony Alpha 6500: Preis und Verfügbarkeit

Die neue Sony Alpha 6500 wird im Dezember zu Preisen von 1.700 Euro (Body) und mit dem Objektiv SEL1670Z für 2.800 Euro verkauft.

Sony Alpha 6500: Bildergalerie

Sony RX100 V: Die edle Kompaktkamera

Obwohl Smartphones immer mehr den Platz der Kompaktkameras einnehmen, hat Sony mit der RX100 V ein neues Modell vorgestellt. Die mittlerweile fünfte Generation kommt ebenfalls mit einem extrem schnellen Autofokus, einem ein Zoll großen Exmor-RS-CMOS-Sensor und einem sehr starken Bildprozessor. Damit sollen Bilder, aber auch Videos in einer noch besseren Qualität aufgenommen werden können. Die Auflösung liegt bei 20,1 MP und es können Videos in 4K aufgenommen werden. Mit speziellen Funktionen lassen sich auch Einzelbilder aus den Videos extrahieren.

RX100V_180-tilt-Large

Das ZEISS-Vario-Sonnar-T Objektiv besitzt eine Brennweite von 24-70 Millimetern mit einer Blende von f/1.8-2.8. Es ist ein OLED-Sucher verbaut und das Display lässt sich bei Bedarf anwinkeln oder umklappen. WLAN und NFC gehören natürlich auch nur Ausstattung.

Sony RX100 V: Preis und Verfügbarkeit

Ab November wird die Sony RX100 V zum Preis von 1.200 Euro in den Handel kommen. Ein Unterwassergehäuse wird optional für 360 Euro angeboten.

Sony RX100 V: Bildergalerie

Quelle: Sony Presse, 2 via heise, 2

Sony Alpha 6300 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung