Da dürfen wir ruhig mal mit erhobenem Zeigefinger rufen „Wir haben es ja gewusst“ ... naja, zumindest geahnt, befürchtet und entsprechend gewarnt: Das vor ein paar Tagen aufgetauchte Foto eines vermeintlichen Sony Nexus X war ein Fake, das hat der Urheber nun selbst zugegeben.

 

Sony

Facts 

Bei der Berichterstattung über kommende Geräte und Software sind wir Tech-Redakteure zuweilen mit einem Dilemma konfrontiert: Mancher Leak scheint uns unglaubwürdig, mancher wahrscheinlich und dennoch können wir mit unseren Prognosen schlussendlich komplett daneben liegen – zuletzt ging es uns und vielen anderen Kollegen so mit den falsch kolportierten kommenden Features von Android 4.2.

Beim Sony Nexus X, das vor ein paar Tagen auf einem Foto abgelichtet wurde, waren wir allerdings von Beginn an skeptisch – und zu recht, wie sich nun herausgestellt hat: Ti Kawamoto, der Urheber des Fotos, hat inzwischen öffentlich zugegeben, dass es sich dabei um ein Experiment handelte, mit dem Ziel, herauszubekommen, wie viele Techblogs auf den „Leak“ anspringen würden.

Man kann dieser Aktion gegenüberstehen, wie man möchte, ein Erfolg dürfte sie zumindest aus Kawamotos Sicht definitv gewesen sein: Hunderte von Blogs und Techseiten haben sich dankbar auf die Fotos gestürzt und tausende Leser derselben haben in den Kommentaren ihren Zuspruch zu dem vermeintlichen Smartphone hinterlassen.

So einen zweifelhaften Erfolg darf man als Hoaxer von Welt aber natürlich nicht unkommentiert lassen und so erklärt Kawamoto auf einem eigens eingerichteten Blog, wie er das Ganze veranstaltet hat: Um das Enttarnen des manipulierten Fotos nicht zu einfach zu gestalten, hat er seine Version des Nexus X zunächst mit einer 3D-Software gerendert und das Ergebnis dann mit seinem Galaxy Nexus vom Computerbildschirm abfotografiert. Insgesamt habe die Aktion rund 7 Stunden gedauert – nicht allzu viel, wenn man das weitreichende Ergebnis bedenkt.

Was sagt ihr zu der Aktion Kawamotos – tolle Idee mit imposantem Ergebnis, oder infantile Scharlatanerei, die die Zeit von Journalisten ud Lesern verschwendet? Eure Meinung in die Kommentare.

Quelle: anatomy of a hoax [via Android Authority]

Amir Tamannai
Amir Tamannai, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?