Im Jahr 2010 gestartet erfuhr Google TV aufgrund schlechter Rezensionen zunächst keine weite Verbreitung. Auch die komplette Neumodellierung mit Android als Basis sorgte nicht für den erwünschten Erfolg, weshalb Google von einer weltweiten Veröffentlichung absah. Auf der IFA 2012 stellt nun Sony mit seiner Set-Top-Box NSZ-GS7 das erste Gerät vor, mit dem Google TV schon in wenigen Wochen nach Deutschland kommt.

 

Sony

Facts 

Die Anfänge von Google TV waren wenig begeisternd: Das auf x86-Prozessoren ausgelegte eigenständige System war langsam und umständlich zu bedienen, und damit der direkten Konkurrenz Apple TV weit unterlegen. Auf der IFA 2012 präsentiert nun Sony das überarbeitete Google TV, das Kollege Daniel sich sich gleich für ein Hands-On vorgenommen hat:

Sony NSZ-GS7 - Google TV Set-Top-Box - Hands-On - IFA 2012 - androidnext.de

Das „neue“ Google TV 2.0 basiert inzwischen auf Android 3.2 „Honeycomb“ und läuft auch mit Prozessoren der ARM-Architektur. Zudem ist Google TV mittlerweile an Google Play angebunden, wodurch dem Andwender viele vom Smartphone oder Tablet bekannte Apps zur Verfügung stehen.

Die Benutzeroberfläche ist optimiert für die Bedienung mit einer speziellen Fernbedienung. Diese verfügt auf der einen Seite über die Buttons einer Standard-Fernbedienung, Android-spezifische Buttons sowie ein Trackpad für Mausnavigation, auf der anderen über eine komplette QWERTZ-Tastatur. Für Besitzer von Android-Smartphones und -Tablets bietet Sony außerdem eine App an, mit der die Geräte die Fernbedienung ersetzen können.

Einzig problematisch ist, dass Google TV derzeit noch auf Android 3.2 „Honeycomb“ basiert, aber Google bastelt mit Sicherheit schon an einem Update für sein Smart TV-System. Klar ist überdies, dass diese sehr interessante Erweiterung für den heimischen Fernseher noch im September zum UVP von 199 Euro erscheinen wird und Google TV damit endlich seine Markteinführung in Deutschland erfährt.

>> Sony NSZ-GS7 Google TV Set-Top-Box bestellen: Amazon | Cyberport