Sony schafft Klarheit, was das Update seiner Xperia-Serie auf Android 4.1 Jelly Bean angeht und hat jetzt veröffentlicht, wann Besitzer von Xperia-Smartphones aus diesem Jahr mit dem Update rechnen können. Auf eine Enttäuschung müssen sich allerdings Besitzer älterer Sony-Smartphones einstellen.

 

Sony

Facts 

Nachdem ab heute auch endlich die deutschen Galaxy S3-Besitzer in den Genuss von Android 4.1 Jelly Bean gekommen sind, gibt es weitere gute Nachrichten an der Jelly Bean-Front: Diesmal dürfen sich Sony-Kunden freuen, denn der Konzern hat jetzt über sein Sony Mobile-Blog verkündet, wann Besiter eines Xperia-Smartphones mit einem Update auf Jelly Bean rechnen können - auch wenn das nicht mehr in diesem Jahr der Fall sein wird.

Laut des Blog-Posts werden das Xperia T, das Xperia TX und das Xperia V ihr Jelly Bean-Update „in der Mitte des ersten Quartals 2013“ erhalten - wenn man das genau nimmt also im kommenden Februar.

Außerdem wird in dem Post auch bestätigt, dass die Modelle Xperia S, Xperia acro S, Xperia ion, Xperia P, Xperia go und Xperia J ein Update auf Jelly Bean erhalten werden - wann genau das allerdings der Fall sein wird, wollte man noch nicht verraten.

Eine Jelly Bean-Absage kassieren allerdings Geräte der Xperia-Modelle aus dem Jahr 2011: Für diese Geräte war nach Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich Schluss mit Updates. Die damals ja noch unter dem Firmennamen Sony Ericsson veröffentlichten Modelle sollen aber durch gelegentliche Firmware-Updates immerhin weiter mit technischem Support unterstützt werden. Ein weiterer Trost für Besitzer von Xperia arc S, ray und Co.: Dank des guten Community-Supports von Sony kann man zumindest hoffen, dass die Geräte von 2011 im Nachgang noch Jelly Bean in From von CyanogenMod 10 und Co. erhalten. Allerdings sind die meisten der Geräte noch mit einer Single Core-CPU und „nur“ 512 MB RAM ausgestattet - sodass die neue Android-Version möglicherweise nicht optimal läuft. Wir berichten natürlich, falls sich an dieser Front etwas tut.

[via Xperia Product Blog]