Sony Xperia Z-Reihe erhält ab sofort Update auf Android 5.1.1 Lollipop

Kaan Gürayer 12

Dass das Leben kein Sprint, sondern ein Marathon ist, zeigt wieder einmal Sony: Der japanische Hersteller nimmt sich im Allgemeinen zwar etwas länger Zeit, um eine neue Android-Version zu verteilen. Dafür lässt Sony aber auch seine älteren Smartphones- und Tablets nicht im Stich und spendiert selbst den Geräten ein Update, die bei der Konkurrenz längst auf dem Abstellgleis gelandet wären. Neuestes Beispiel dieser vorbildlichen Software-Politik: Die mehr als zwei Jahre alte Xperia Z-Reihe sowie das T2 Ultra erhalten derzeit eine Aktualisierung auf Android 5.1.1 Lollipop.

Sony Xperia Z-Reihe erhält ab sofort Update auf Android 5.1.1 Lollipop

Auf Twitter verkündeten die Xperia News die frohe Update-Kunde, hinter denen sich Sonys weltweites PR-Team verbirgt und mal mehr, mal weniger interessante News zu den Mobilgeräten des Traditionsunternehmens in die 140-Zeichen-Welt hinausposaunt. Die Nachricht über das ein wenig verspätete Android 5.1.1-Update gehört zweifelsohne zur ersten Kategorie. Demnach erhalten derzeit die Smartphones- und Tablets der originalen Xperia Z-Reihe aus dem Jahr 2013 eine Software-Aktualisierung auf die aktuell noch neueste Android-Version.

Konkret dürfen sich also die Besitzer des Xperia Z, des Tablet Z (sowohl WLAN als auch LTE-Modell), der 6,4-Zoll-Riese Xperia Z Ultra (hier unser Testbericht) und die beiden Xperia ZR und Xperia ZL auf das Update mit der Build-Nummer 10.7.A.0.222 freuen. Darüber hinaus wird auch das Mittelklasse-Phablet Xperia T2 Ultra mit Android 5.1.1 versorgt.

Android 5.1-Update für Sony-Geräte.

Sony hat Stagefright noch nicht geschlossen

Interessanterweise, so berichten es die in Sachen Sony gut informierten Kollegen vom Xperia Blog, scheint die berüchtigte Stagefright-Lücke mit dem Android 5.1.1-Update aber noch nicht vollends beseitigt zu sein. Das überrascht und enttäuscht – immerhin ist der Exploit bereits seit Juli bekannt, ein entsprechender Fix wurde von Google fürs AOSP bereitgestellt und Sony hat zügige Updates versprochen, um das Software-Leck zu schließen. Bleibt nur zu hoffen, dass der Hersteller dann in den nächsten Wochen nachlegt und Stagefright den Garaus macht.

Bereits Ende Juli hat Sony außerdem die Smartphones- und Tablets der Xperia Z3- und Z2-Reihe mit Android 5.1 versorgt. Merkwürdig ist indes, dass die Japaner nun die älteren Modelle der Xperia Z-Reihe noch vor ihren jüngeren Nachfolgern in Form des Xperia Z1 oder auch Z1 compact mit Android 5.1.1 ausstatten. Die Gründe für dieses Kuriosum wird wohl nur Sony selbst kennen.

Quelle: Sony Xperia News@Twitter, via: Xperia Blog

Sony Xperia Z3 bei Amazon kaufen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung