Sony Xperia Z1s: Mini-Bolide passiert Zulassungsstelle als „Amami“

Andreas Floemer 12

Es zeichnet sich allmählich immer deutlicher ab, dass Sonys Mini-Flaggschiff Xperia Z1s oder Z1 mini es in diesem Jahr nicht mehr auf den Markt schaffen wird. Erst jetzt wurde es in der US-Zulassungsbehörde FCC mit dem Codenamen Amami als Sony D550 gesichtet – die Vorstellung im Zuge der CES 2014 in Las Vegas wird immer wahrscheinlicher.

Sony Xperia Z1s: Mini-Bolide passiert Zulassungsstelle als „Amami“

Seitdem das Sony Xperia Z1 f Anfang Oktober in Japan vorgestellt wurde und wenige Wochen später Gerüchte über eine mögliche internationale Version namens Sony Xperia Z1s im Netz auftauchten, waren nicht wenige unserer Leser von diesem Smartphone begeistert. Die Perspektive eines Smartphones mit einem kleineren Display als 5 Zoll, bei dem die Hardware nicht wie bei den meisten der Mini-Varianten von (Samsung Galaxy S4 mini) und (HTC One mini) beschnitten wurde, ist offenbar sehr verlockend.

Sony-xperia-z1s-mini-Amami_1-640x511

Wie eingangs erwähnt, wurde Smartphone, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eben dieses Sony Xperia Z1s handelt, wurde jüngst bei der US-Zulassungsbehörde FCC gesichtet. Abgesehen von den eingebundenen Grafiken gibt es jedoch kaum weitere konkrete Informationen über das Gerät, nur dass es den Codenamen Amami und intern die Bezeichnung Sony D550 trägt. Angesichts dessen, dass das Gerät nun bei der FCC aufgetaucht ist, dürfte eine offizielle Vorstellung der Erfahrung nach nicht mehr fern sein. Wir gehen allerdings, wie bereits im November spekuliert, davon aus, dass es zur CES 2014 in Las Vegas im Zuge der am 6. Januar stattfindenden Pressekonferenz Sonys das Licht der Welt erblickt – zusammen mit dem Nachfolger des Xperia Z1 (oder dem Z1-Refresh).

Im Zuge der CES könnte übrigens auch LG laut Gerüchteküche eine kleinere Variante des aktuellen Topmodells G2 vorstellen.

Sony-xperia-z1s-mini-Amami_1-640x512-2-640x518

Wir gehen davon aus, dass das Xperia Z1s „Amami“ über ein 4,3 Zoll in der Diagonale messendes HD-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, ein 2,26 GHz taktendes Snapdragon 800-SoC, 2 GB RAM und 16 GB Flash-Speicher verfügt, der sich mittels micro SD-Karte um bis zu 64 GB erweitern lässt. Darüber hinaus wird womöglich eine 20,7 MP-Hauptkamera mit Lens-G-Optik, die auch im Sony Xperia Z1 (Test) zu finden ist, an Bord sein. Frontseitig sitzt eine 2,2 MP-Kamera, ferner wird das kleine Xperia Z1s nach den Standards IP55 und IP58 zertifiziert und somit gegen Wasser- und Staub geschützt sein. Ebenso werden WLAN a/b/g/n/ac, LTE, Bluetooth 4.0, DLNA, NFC und ein 2.300 mAh-Akku im Inneren des 65 x 127 x 9,4 Millimeter und 140 Gramm großen Gerätes sein.

Damit haben wir noch etwa drei Wochen zu warten, bis Sony seinen Mini-Boliden enthüllt und wir endlich erfahren, ob es sich um einen direkten Ableger des Z1f handelt. Wer von euch wartet schon inbrünstig auf das kleine Sony-Flaggschiff?

[via Xperia Blog]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung