Das Xperia Z5 ist noch keine drei Monate alt, da brodelt bereits die Gerüchteküche zum Nachfolger: Wie aus Vertriebskreisen des japanischen Unternehmens bekannt wurde, soll das Xperia Z6 aus dem Hause Sony auf den Spuren der aktuellen iPhone-Generation wandeln und ebenfalls ein druckempfindliches Display à la Apples 3D Touch verwenden.

 

Sony

Facts 

Ein Blick über den Tellerrand kann manchmal sehr aufschlussreich sein. In der iPhone-Welt verlaufen Änderungen nach folgendem Prinzip: In einem Jahr gibt es ein neues Design samt neuer Modellnummer, im folgenden Jahr wird dann die Hardware aufgebohrt, dafür bleibt das Äußere aber weitgehend gleich. Diese Modelle, am Namenszusatz „S“ zu erkennen, gab es auch dieses Jahr in Form des iPhone 6s und iPhone 6s Plus. Zu den vielen Neuerungen unter der Haube gehörte auch ein druckempfindliches „3D Touch“-Display.

Dieses ist nicht nur in der Lage, reine Berührungen zu erfassen, sondern kann auch auch erkennen, wie stark aufs Display gedrückt wird. Mit den unterschiedlichen Druckpunkten lassen sich dann unterschiedliche Aktionen durchführen: Längeres Drücken auf ein App-Icon öffnet beispielsweise ein Kontextmenü mit zusätzlichen Optionen, eine E-Mail im Posteingang kann in einer Vorschau angezeigt werden und dergleichen. Wie praktisch 3D-Touch im Alltag ist, haben die Kollegen von GIGA Apple im Test des iPhone 6s herausgestellt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Sony Xperia 5 Plus in Bildern: Neues Handy bringt unerwartete Überraschung mit

Auch das Huawei Mate S bietet in der höchsten Speicherausstattung eine ähnliche Funktion, die von Huawei aber „Force Touch“ genannt wird. Doch einerseits ist die 128 GB-Variante des 5,5-Zoll-Smartphones bis heute nicht erhältlich, andererseits ist die Technik lange nicht so nahtlos ins Android-OS integriert, wie es Apple bei iOS geschafft hat. Vielleicht ja die Chance für Sony, es besser als Huawei zu machen?

Quick Actions von iOS 9 auf dem iPhone 6s Plus
3D Touch: Ein etwas längerer Druck auf App-Icons auf dem iPhone 6s – und schon werden erweiterte Optionen angezeigt

3D Touch beim Xperia Z6: Setzt Sony auf Technik von Synaptics?

Gerüchten zufolge soll nämlich das Sony Xperia Z6 ein druckempfindliches Display besitzen, das ähnliche Funktionen wie Apples 3D Touch ermöglichen könnte. Das erklärte ein anonymer Tippgeber gegenüber den Kollegen von MobiPicker, der angeblich gute Kontakte zu den Vertriebskreisen des Konzerns besitzen soll. Wie genau die Japaner die Technik ins Xperia Z6 integrieren werden, ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise nutzt das Traditionsunternehmen aber die neuen Touchpads der 3700er Serie, die Touchpad-Hersteller Synaptics erst Anfang Oktober vorgestellt hat. Da ja bekanntermaßen auch Samsung beim Galaxy S7 auf einen drucksensiblen Bildschirm setzen soll, erscheinen die Gerüchte um 3D-Touch-Display bei Sonys kommendem Smartphone-Flaggschiff zumindest nicht allzu weit hergeholt.

Quelle: MobiPicker

 

 

Video: Sony Xperia Z5 im IFA-Hands-On

Sony Xperia Z5 im IFA-Hands-On

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).