Die Blu-ray hat es sich gerade auf dem Medienmarkt erst bequem gemacht, da sitzt der Nachfolger schon in den Startlöchern. Sony und Panasonic arbeiten an der Next-Gen der Blu-ray-Discs und kündigen die Archival Disc an. Diese soll zunächst mit einer Speicherkapazität von 300 GB kommen, 1 TB sind jedoch ebenfalls in Aussicht.

 

Sony

Facts 

Bereits in der Vergangenheit gab es das eine oder andere Gerücht zu einem Blu-ray-Nachfolger. Sony und Panasonic machen den Gerüchten jetzt ein Ende und kündigen die nächste Generation der Speicher-Discs offiziell an.

Archival Disc – Speicher-Disc mit bis zu 1 Terabyte Kapazität

Marktreif sollen die Discs im Sommer 2015 sein. Die Speicherscheiben werden beidseitig beschreibbar sein und die Daten dabei auf je drei Schichten verteilen. Je Schicht sollen etwa 50 Gigabyte Daten aufgenommen werden. In der Anfangsphase soll die Archival Disc eine Speicherkapazität von 300 Gigabyte haben. Mit der fortschreitenden Entwicklung sollen allerdings Speichergrößen über 500 Gigabyte bis 1 TB anvisiert werden. Hierfür soll die „Multi Layer“-Recording-Technologie Verwendung finden. Ein Starttermin für die großen Fassungen der Archival Disc ist allerdings noch nicht bekannt. Im Hinblick auf aktuelle CDs, DVDs und Blu-rays sollen die Archival Discs neben der vergrößerten Speicherkapazität zudem robuster gegen Staub, Wasser und Klimaveränderungen sein.

Sony und Panasonic stellen Archival Disc vor – Die neue Generation der Speicher-Medien

Auch ein Logo für die Archival Disc wurde von Panasonic und Sony bereits präsentiert. Primär soll die Archive Disc allerdings nicht die Blu-ray-Disc und Audio-CD für Privatanwender ersetzen, sondern vor allem- der Name deutet bereits daraufhin- als Archiv-Medium für die Langzeitspeicherung von Daten verwendet werden. Die erste Generation der Archival Disc wird zudem nur einmalig beschreibbar sein.

Ehrliche Publisher-Slogans: Weißt du, um wen es geht?

Martin Maciej
Martin Maciej, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?