SpaceX schießt recycelte Raumkapsel ins All

Johann Philipp

Elon Musk und seinem privaten Raumfahrtunternehmen SpaceX ist der nächste Meilenstein geglückt: Nachdem er bereits im April eine recycelte Rakete ins All schoss, wurde am Samstag auch eine recycelte Raumkapsel vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral zur ISS geschickt.

SpaceX – Falcon 9 Landung.

Die Raumfahrt ist ein teures Vergnügen: Der Start einer unbemannten Ariane-5-Rakete kostet rund 160 Millionen Euro. Bei bemannten Flügen mit dem Space-Shuttle kamen für einen Start auch mehrere Milliarden US-Dollar zustande. Diese extremen Summen will SpaceX in Zukunft reduzieren. Durch wiederverwendbare Raketen und Raumkapseln sollen die Kosten für einen Start auf nur noch 12.000 US-Dollar fallen. Davon ist Elon Musks Team zwar auch heute noch weit entfernt, aber die Technik dafür steht schon und war jetzt das erste Mal im Einsatz. Anders als im Weltraum-Epos Gravity gab es bei der Mission auch keine Zwischenfälle:

Erste Gebraucht-Kapsel an der ISS

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Verrücktes Genie – 10 innovative und manchmal absurde Ideen von Elon Musk

Nachdem im April bereits die Trägerrakete Falcon 9 nach dem Start unbeschadet wieder auf der Erde landete, war nun die „Dragon“-Raumkapsel an der Reihe. Sie ist am Samstag zur ISS gestartet – nicht ihr erster Besuch. Bereits 2014 war sie zum Außenposten im All geflogen und anschließend auf die Erde zurückgekehrt. Nach der erfolgreichen Landung wurden der Hitzeschild erneuert und die Landefallschirme aufgemöbelt.

Erneut eine erfolgreiche Landung

In der aktuellen Mission war die unbemannte Kapsel mit 2.700 Kilogramm Ausrüstung für die ISS-Bewohner beladen. Im Juli soll sie wieder zurück zur Erde kommen. Dann erneut repariert werden und bald einen neuen Flug antreten. Auch die Trägerrakete „Falcon 9“ landete nach dem Einsatz wieder im Kennedy Space Center. Sie löste sich kurz nach dem Start ab und setzte senkrecht ganz in der Nähe des Startplatzes wieder auf.

Die Mission ist mittlerweile die elfte zur ISS, die SpaceX im Auftrag der NASA durchführte.

Quelle: SpaceX

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung