Aktuell ermittelt die japanische Polizei gegen einen ehemaligen Square-Enix-Mitarbeiter mit dem Verdacht auf Untreue. Der Grund: Der Mann soll den Spiele-Publisher und seine Geschäftspartner vorsätzlich getäuscht haben.

 

Square Enix

Facts 

Secret of Mana – Schau dir hier den Trailer zum Remake des Square-Enix-Klassikers an:

Secret of Mana - Announcement Trailer | PS4, PS VITA PlayStation PlayStation

GamePro bezieht sich dabei auf das Nachrichtenportal Jiji.com, welches sich auf einen offiziellen Polizeibericht beruft. Demzufolge soll der 56-jährige Ex-Mitarbeiter in einem Zeitraum von gut zwei Jahren bei Vertragsabschlüssen diverse Nintendo 3DS und andere Konsolen angefordert haben. Die Begründung: Sie seien für nicht näher erläuterte Zwecke notwendig.

Das ist dir nicht skandalös genug? Vielleicht wirst du hier ja fündig: 

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Das waren die bisher größten YouTube-Skandale

Mittlerweile scheint bekannt zu sein, was der Mann mit der Hardware angestellt hat: Er soll sie dreist weiterverkauft haben und seinem ehemaligen Arbeitgeber damit einen Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro zugefügt haben.

Bisher ist kein Gerichtsurteil gesprochen worden, daher bleibt abzuwarten, ob der Angeklagte das Verbrechen wirklich begangen hat. Was hältst du von der Sache? Kannst du dem Ex-Mitarbeiter die Tat zutrauen?