T-Mobile-Chef trollt auf Party & wird rausgeworfen

Martin Malischek 4

„Every news is a good news“, heißt einer der PR-Grundsätze. Das dachte sich wohl auch John Legere, der Chef der amerikanischen T-Mobile-Firma, auf einer Party des Konkurrenten AT&T. Auf dieser hielt der gute Herr sich auf und wurde nach dem Buhlen nach Öffentlichkeit herausgeworfen.

T-Mobile-Chef trollt auf Party & wird rausgeworfen

Nun könnte man meinen, der US-amerikanische Marktführer versteht keinen Spaß, aber auf einer Party der CES von diesen in einem magenta-farbenen Shirt zu kommen und noch Fotos von sich schießen zu lassen, war dann doch etwas zu viel des guten. Kurz nachdem ein Foto des T-Mobile-Chefs auf Twitter veröffentlicht wurde, kamen ein paar „Gorillas“, so nannte Legere die Ordner und warfen den guten Mann heraus.

 

Dabei wollte dieser doch nach eigenen Aussagen nur „etwas Macklemore“ hören. Zuvor hatte sich die Telekom gut mit AT&T gestellt, denn sie wollte die US-Tochterfirma T-Mobile an seinen Konkurrenten verkaufen. Das untersagten jedoch die Wettbewerbshüter, da sie steigende Preise durch weniger Konkurrenz fürchteten.

Quelle: manager-magazin

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung