Spieler warten seit der Ankündigung von Telltales Adventure-Serie zum Fantasy-Megahit Game of Thrones auf die ersten Infos zum Spiel. Doch die sind rar gesäht, bisher ist nur bekannt, dass die Videospiele nicht auf der Buchvorlage, sondern auf der TV-Serie von HBO basieren sollen. Auch die zeitliche Einordnung war bisher unklar, aber nun steht fest, dass die Handlung der Spiele paralell zur Serie laufen wird.

Anders als bei The Wolf Amoung Us wird es sich bei Game of Thrones also nicht um ein Prequel handeln, wie Dan Connors, CEO bei Entwickler Telltale, verriet. Scheinbar werde man sich er am Konzept von The Walking Dead orrientieren und somit der Geschichte – im Vergleich zur Vorlage – anderer Figuren im gleichen Setting folgen. Connors sagte dazu:

„(In Westeros) passiert so viel, die Welt ist so reichhaltig. Jede Entscheidung, die König Joffrey trifft, hat Einfluss auf so viele Menschen. Jeder Mikrokosmos in dieser Welt lässt auf das große Ganze schließen.

Die Serie interpretiert George R.R. Martins Werk auf eine großartige Weise und seine Arbeit bietet eine riesige Menge an Eigenschaften, die das Franchise ausmachen. Es ist wahrlich ein Traum sich Gedanken darüber machen zu können, wo unser Platz in dieser Welt sein kann. Sie bietet so viel, was es zu erforschen gilt.“

Quelle: Digital Trends

Amélie Middelberg
Amélie Middelberg, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?