Tesla: Gleich zwei Produktvorstellungs-Events in diesem Monat

Marco Di Lorenzo

Tesla hat für Oktober einiges vor: CEO Elon Musk gab vor Kurzem auf Twitter bekannt, dass es in diesem Monat gleich zwei Events geben wird. Eines davon dreht es sich wohl um die bereits angekündigten Solardächer. Bereits in einer Woche sei hingegen eine große Überraschung zu erwarten.

Am 17. Oktober will Tesla laut eigenen Aussagen ein Produkt zeigen, das kaum jemand erwartet. Absehbar ist jedoch, dass es sich dabei größtenteils um das neue Model 3 drehen wird. Das günstigste Elektroauto von Tesla wurde Ende März dieses Jahres vorgestellt, dabei befanden sich die Vorzeigemodelle aber noch in einem sehr frühen Prototyp-Zustand und der Innenraum wurde kaum gezeigt.

Tesla Model 3 Artikelbild

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Tesla-Smartphone: So verführerisch könnte es aussehen

Elon Musk hat damals ein zweites Event zum Model 3 Ende des Jahres versprochen. Es könnten verschiedene Versionen des Autos präsentiert werden. Viele Medien rechnen auch damit, dass es sich um ein neues Autopilot-System handeln könnte oder eine komplett autonom-steuernde Technologie gezeigt wird.

Am 28. Oktober zeigt Tesla Solardächer

Solarenergie

Mehr weiß man bereits über das zweite Event Ende Oktober. Musk hatte bereits verraten, man wolle stylische Solardächer vorstellen, die in Zusammenarbeit mit dem von Tesla gekauften Unternehmen SolarCity produziert werden. Bei „Solar Roof“ soll es sich um Solarkollektoren handeln, die direkt in die Dachschindel integriert sind. Somit hätte jeder Hausbesitzer die Möglichkeit, seinen eigenen Strom per Sonnenenergie zu gewinnen, ohne sich ein hässliches Gerüst auf das Dach zu stellen, so die Vision von Elon Musk. Damit soll man sowohl den Tesla Riesenakku „Powerwall“, als auch sein Tesla Elektroauto aufladen können.

Quelle: The Verge, TechCrunch

Video: Tesla Autopilot

Tesla Autopilot.

Elon Musk Biografie bei Amazon kaufen*

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung