Texas Instruments zeigt OMAP 5 Referenz-Design

Robert Weber

Ein neuer guter mobiler Chip bedeutet immer, dass die Konkurrenz nachlegen muss und ebenfalls gute Chips vorstellt. Und heute ist Texas Instruments an der Reihe und zeigt uns auf der CES in Las Vegas das Referenz-Design für den neuen OMAP 5.  Es ist ja kein Geheimnis, dass neben NVIDIA, Qualcomm und Samsung, auch Texas Instruments sehr gute Ein-Chip-Systeme herstellt. Der bisher leistungsstärkste Chip kommt auch im Google Galaxy Nexus zum Einsatz und zeigt eine ordentliche Leistung.

Der neue OMAP 5 soll aber alles toppen. Die ersten Sample-Exemplare sollen schon ab nächster Woche an die Partner — sprich Hersteller von Smartphones und Tablets — raus gehen. Im vierten Quartal dieses Jahres sollen dann die ersten Geräte mit diesem Chip vorgestellt werden.

Der Dual-Core Prozessor soll zusammen mit der Dual-Core GPU für richtig viel Power sorgen. Texas Instruments‘ Remi El-Ouazzane bezeichnet diese Plattform als “die beste Plattform überhaupt, zumindest bisher“. Es wird der erste Cortex-A15-Prozessor werden, der bei einer Taktung von 800 MHz genauso schnell arbeitet wie ein Cortex-A9 bei einer Taktung von 1,5 GHz pro Kern.

Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design
Texas Instruments OMAP 5 Referenz-Design

 

Außerdem sollen die neuen OMAP 5-Chips sehr viel Power bei sehr geringem Energieverbrauch liefern können. Wir hoffen, dass dadurch die Akkulaufzeiten besser werden. Und so schwärmt Remi von der OMAP 5-Plattform:

This is the greatest platform on Earth right now… way ahead of Apple, and it’s the first Cortex-A15 (which runs 2x faster than the Cortex-A9) product on the market. When running two Cortex-A15 chips at 800MHz, it’s more or less the same performance as running two Cortex-A9s at 1.5GHz. You’ll see ramping up with this stuff in late 2012 or early 2013. We are also running Windows 8 on the latest OMAP; it runs perfectly well, and we’ve been working very closely with Microsoft. We’re working on multiple form factors — tablets, thin-and-lights — and we think ARM is going to bring tablets to the masses.

Neben mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets, sollen bald auch Notebooks von OMAP 5-Chips angetrieben werden. Windows 8 läuft auf einem OMAP 5-Testsystem laut Remi sehr sehr flüssig und wir sind gespannt, wie das ganze aussehen wird.

Quelle: engadget.com

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung