Toshiba Satellite Radius & Satellite Fusion Windows-Convertible vorgestellt

Peter Hryciuk
Toshiba Satellite Radius & Satellite Fusion Windows-Convertible vorgestellt

Mit den Toshiba Satellite Radius und Toshiba Satellite Fusion wurden neue Windows-Convertible vorgestellt, die für das neue Windows 10 Betriebssystem entwickelt wurden. Das Satellite Fusion und Satellite Radius erscheinen beide noch mit Windows 8.1, können das Update auf Windows 10 aber natürlich ohne Probleme kostenlos durchführen. Beide Convertible kommen mit einem 360-Grad-Scharnier und können so in verschiedensten Situationen genutzt werden. Die Preise orientieren sich nach der Ausstattung. Bei Bedarf ist sogar ein 4K-Display verbaut.

Toshiba Satellite Radius mit 4K-Display

Das Toshiba Satellite Radius gibt es nun in drei weiteren Versionen mit 14 und 15,6 Zoll großen Displays. Das Topmodell mit 15,6 Zoll großem Display bietet eine Auflösung von 4K und damit die bisher höchste Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixeln bei einem Windows-Convertible. Das Display lässt sich bei Bedarf in verschiedene Positionen bringen. So kann es auch als Tablet benutzt werden, wobei die Tastatur nicht abnehmbar ist. Toshiba verbaut je nach Modell Intel Core Prozessoren der 5. Generation oder AMD APUs. Das soll eine hohe Performance sicherstellen. Zur weiteren Ausstattung gehören USB 2.0 und USB 3.0 Ports. Es gibt außerdem WiFi ac und die Möglichkeit den internen Speicher per SD-Karte zu erweitern. Weitere technische Daten werden nicht verraten. Das Toshiba Satellite Radius 14 beginnt bei 584,99 Dollar und das Toshiba Satellite Radius 15 bei 842,99 Dollar. Der Preis des 4K-Modells wird nicht genannt. Der Verkauf beginnt am 21. Juni.

Toshiba Satellite Fusion mit 15,6 Zoll

Toshiba Satellite Fusion 15

Das Toshiba Satellite Fusion besitzt hingegen ein 15,6 Zoll großes Full HD-Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Im Inneren arbeiten Intel Core i-Prozessoren der 5. Generation, denen bis zu 12 GB RAM und Festplatten mit bis zu 1 TB bzw. 128 GB große SSD zur Verfügung stehen. Dazu gibt es zwei USB 3.0 Ports, einen USB 2.0 Anschluss und einen HDMI-Ausgang. Weitere technische Daten wurden nicht verraten. Preislich wird sich das Satellite Fusion bei 649,99 Dollar einsortieren. Es soll direkt beim Hersteller ab sofort erhältlich sein. Da hätte man in die Pressemitteilung durchaus auch alle technischen Daten reinschreiben können.

Die Webseite wird aktuell verändert und die Geräte dürften dort in Kürze mit allen Details auftauchen. Informationen zur Verfügbarkeit in Deutschland gibt es nicht. Diese dürften aber eventuell in einigen Tagen folgen.

Was sagt ihr zu den Toshiba Satellite Radius und Satellite Fusion Convertibles?

via windows

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung