Toshiba stellt auf der CES 2014 einen Shape-Shifting Concept PC aus, der insgesamt fünf Einsatzzwecke erfüllen soll. Interessanterweise geht das Unternehmen dabei einen ungewöhnlichen Weg und trennt das Display nicht direkt von der Tastatur-Einheit, sondern lässt noch ein ganzes Stück dran. So sollen sich einfach mehr Möglichkeiten zum Einsatz ergeben. Bisher hat dieses Produkt keinen finalen Namen.

Das Toshiba Gerät kann dabei natürlich ganz normal als 13,3 Zoll Ultrabook genutzt werden und lässt sich im Yoga-Style komplett zu einem Convertible-Tablet umklappen. Dabei bleibt die Tastatur-Einheit am Gerät und es können die üblichen Winkel und Modi genutzt werden, die wir auch vom Lenovo Yoga kennen. Weiterhin lässt sich eben diese Tastatur-Einheit entfernen, es bleibt aber ein gewisser Teil am Display. Durch das Scharnier dient der Rest sozusagen als weiterer Standfuß, während die Tastatur für Eingaben vor dem Gerät platziert werden kann. So kann man im Grunde wie an einem normalen PC mit externem Monitor arbeiten.

Toshiba 5-in-1-Konzept canvas mode

Sehr interessant ist der sogenannte Canvas Mode, den wir im oberen Bild sehen. Dabei wird die Tastatur entfernt und das Gerät angewinkelt aufgestellt. Der Winkel lässt sich dabei natürlich individuell festlegen. In diesem Modus soll man besonders gut mit dem integrierten Stylus arbeiten können. Die Anschlüsse werden in dem Fall durch eine Gummi-Abdeckung geschützt, damit das Tablet auch nicht verrutscht.

An diesem Konzept finden sich natürlich die üblichen Anschlüsse und auch eine Möglichkeit den unbekannten internen Speicher per microSD Karte zu erweitern. Das sehr dünn und hochwertig gebaute Gerät erinnert leicht an ein Magnesiumgehäuse, welches wir auch so von den Apple MacBooks kennen. Wirklich alle Details sind dazu aber noch nicht bekannt. Der Windows Button deutet natürlich auf ein Windows Betriebssystem hin. Eventuell wird es auch eine Dual-Boot-Version mit Android geben.

Toshiba-5-in-1-Konzept-Laptop1
Toshiba-5-in-1-Konzept-Laptop1
Toshiba-5-in-1-Konzept-abgedockt1
Toshiba-5-in-1-Konzept-abgedockt1
Toshiba-5-in-1-Konzept-canvas-mode1
Toshiba-5-in-1-Konzept-canvas-mode1
Toshiba-5-in-1-Konzept-modes1
Toshiba-5-in-1-Konzept-modes1
Toshiba-5-in-1-Konzept-tv-mode
Toshiba-5-in-1-Konzept-tv-mode

Insgesamt finden wir die Idee dahin sehr interessant. Es kommt dann halt nur darauf an, wie stabil die Verbindung zwischen dem Tablet und der abnehmbaren Tastatur ist. Der Bereich, an dem die Tastatur abgetrennt wird, ist doch eher ungewöhnlich.

Was sagt ihr zum 5-in-1-Konzept von Toshiba?

via engadget