Smartwatch mit Windows 10 IoT von TrekStor und Microsoft angekündigt

Peter Hryciuk

TrekStor und Microsoft haben eine neue Smartwatch entwickelt, die mit Windows 10 läuft und für den Business-Sektor vorgesehen ist. Der Einsatzzweck ist sehr umfangreich.

TrekStor und Microsoft mit Windows-10-Smartwatch

Microsoft hat die Entwicklung der eigenen Smartwatch-Fitness-Tracker-Kombination „Band 3“ eingestellt, weil es nicht gelungen ist, dort Windows 10 zum Laufen zu bekommen. Gedacht war eine Integration in die Windows-10-Welt, um nahtlose Benachrichtigungen und eine perfekte Kommunikation zwischen Windows-10-Geräten zu ermöglichen. Nun möchte TrekStor einen Versuch wagen und hat zusammen mit Microsoft ein „IoT Wearable“ vorgestellt, welches mit der „Internet of Things“-Version von Windows 10 läuft. Als Käufergruppe sind aber nicht Endkunden vorgesehen, sondern Unternehmen, die diese Uhr an die eigenen Systeme anbinden können.

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Verrückte Tech-Produktnamen: Wie spricht man diese gleich noch aus?

Microsoft hat zwar im Windows-Blog einen Ausblick darauf gegeben, was die Smartwatch an Funktionen mitbringen wird, der Umfang kann aber je nach Bedarf angepasst werden. Mit der Zeit sollen neue Funktionen folgen, sodass der Einsatzzweck erweitert werden kann. Folgende Features sollen umgesetzt werden:

  • Bestandsführung im Einzelhandel – Verkäufer könnten also direkt am Handgelenk Informationen zu Produkten, Preisen, Einkaufpreisen und Verfügbarkeit abrufen, ohne immer direkt zum PC laufen zu müssen
  • Automatisierung von Prozessen im Gastgewerbe
  • Automatisierung von Prozessen in der Fertigung
  • Patientenversorgung im Gesundheitswesen
  • Weitere Einsatzgebiete in verschiedenen Bereichen des Managements
We are all creators: Neue Features von Windows 10.

Robust und ausdauernd

Damit die TrekStor-Smartwatch auch in Umgebungen verwendet werden kann, wo Beschädigungen nicht ausgeschlossen sind, wurde ein besonders robustes Gehäuse mit schützendem Armband und Gorilla Glass 3 entwickelt. Die Smartwatch kann per Bluetooth oder WLAN kommunizieren, besitzt viel Speicher und der Akku soll eine hohe Laufzeit gewährleisten.

TrekStor und Microsoft zielen mit der Windows-10-Smartwatch auf einen komplett neuen Markt ab, der sich mit normalen Smartwatches nicht abdecken lässt. Erscheinen soll die Uhr in den kommenden Monaten. Einen Preis haben beide Unternehmen noch nicht genannt.

Quelle: Windows-Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung