Twitter für Android: Tablet-Version vorgestellt — exklusiv für das Galaxy Note 10.1 2014 Edition

Lukas Funk

Hatten wir es nicht geahnt? Twitter hat in der vergangenen Nacht offiziell die Tablet-optimierte Version seines Clients für Android vorgestellt, welche zunächst aber exklusiv für das Samsung Galaxy Note 10.1 2014 Edition verfügbar ist. Folgen sollen bald weitere Samsung-Tablets, erst danach werden „bis zum Ende des Jahres“ alle Android-Tablets in den Genuss der überarbeiteten Anwendung kommen.

Auf der diesjährigen IFA erregte Samsungs neues Tablet Galaxy Note 10.1 2014 Edition unter anderem deshalb Aufmerksamkeit, weil bei seiner Vorstellung eine bis dato unbekannte Tablet-optimierte Version von Twitter darauf installiert war. So kamen erste Gerüchte auf, Samsung hätte Twitter für einen Exklusiv-Deal gewinnen können — diese bestätigen sich heute.

twitter-tablet-screenshot-1

Bilderstrecke starten(38 Bilder)
Twitterperlen – Die lustigsten Tweets aller Zeiten

Ab sofort können Besitzer eines Galaxy Note 10.1 2014 Edition per Update die Tablet-optimierte Variante aus dem Play Store herunterladen. Neben der verbesserten Darstellung von Inhalten auf dem großen Bildschirm hat die enge Zusammenarbeit mit Samsung aber noch weitere Früchte getragen: So unterstützt die App Samsungs Multi-Window-Modus, kann also parallel neben einer anderen Anwendung dargestellt werden. Außerdem wurde das Widget überarbeitet, um die direkte Interaktion mit Tweets möglich zu machen, und die App bekommt einen integrierten Bildbearbeitungsmodus mit Unterstützung für Samsungs S Pen.

twitter-tablet-screenshot-2
twitter-tablet-screenshot-3

Nach einer kurzen Exklusivzeit auf dem Note 10.1 2014 Edition soll das App-Update auf weiteren Samsung-Tablets verfügbar sein, bevor es Ende des Jahres dann für alle Android-Tablets bereit steht.

Wer nicht so lange warten möchte, kann sich die APK direkt bei uns herunterladen. Der Download entspricht der Twitter-App, die Samsung auf den Vorführmodellen des Note 10.1 2014 Edition auf der IFA installiert hatte; es sind also noch nicht alle Features enthalten und es kann nicht garantiert werden, dass die App auf jedem Tablet lauffähig ist. Wer dennoch einen Vorabblick darauf werfen möchte, was uns Ende des Jahres von Twitter erwartet, kann sich so ein erstes Bild machen.

Twitter
Entwickler:
Preis: Kostenlos

>>

Quelle: Twitter

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung