Twitter: TweetDeck-Anwendung für Windows wird eingestellt

Peter Hryciuk

Twitter hat offiziell angekündigt, die Desktop-Anwendung von TweetDeck für Windows einzustellen. Das Programm kann nur noch bis Mitte April verwendet werden und wird dann komplett deaktiviert. TweetDeck an sich bleibt aber bestehen und somit auch die Möglichkeit den Service im Browser zu nutzen. Gleichzeitig hat das Unternehmen auch den einheitlichen Login mit Twitter verkündet.

TweetDeck-Client für Windows wird eingestellt

Twitter hat TweetDeck vor einigen Jahren für 50 Millionen Dollar übernommen und stellt den Desktop-Client nun offiziell ein. Das Unternehmen hat erst vor zwei Tagen eine komplett neue Twitter-App für Windows 10 veröffentlicht und möchte diese nun auch auf dem Desktop in den Fokus rücken. Zwei Anwendungen, die ein ähnliches Einsatzszenario abdecken, sind dann doch etwas zu viel, und so muss TweetDeck den Desktop nun leider räumen. Leider deswegen, weil es einer der besten Desktop-Clients ist, der die gleichzeitige Verwaltung von mehren Twitter-Konten erlaubt und viele nützliche Funktionen besitzt.

Bilderstrecke starten(38 Bilder)
Twitterperlen – Die lustigsten Tweets aller Zeiten

Die Einstellung der TweetDeck-Anwendung für den Desktop findet am 15. April statt. Es bleiben also noch einige Wochen, um sich an den Gedanken zu gewöhnen. TweetDeck als Service ist aber nicht tot und wird auch weiterhin über den Browser zur Verfügung stehen. Nutzer können also weiterhin auf TweetDeck und die Funktionen zugreifen - nur halt über den Browser.

Einheitlicher Login für Twitter und TweetDeck

Wer bei Twitter mit seinem Account eingeloggt ist, wird nun auch auf der TweetDeck-Webseite automatisch mit den gleichen Daten angemeldet. Man muss also nicht mehr zwei Accounts anlegen, um den Service eines Unternehmens zu nutzen. Damit soll die Nutzung etwas erleichtert werden und der Umstieg zum Web-Client leichter fallen. Optisch verändert sich im Browser natürlich nichts und man hat die gleiche Ansicht.

Quelle: Twitter Blog

Surface Pro 4 bei Amazon*

Video: Windows 10 - Hey Cortana

Windows 10 How-To: Hey Cortana.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung