Selbstfahrendes Auto fährt über Rot: Dafür gibt es nur eine Erklärung

Tuan Le

Derzeit macht in den Medien ein ziemlich kurioses Video die Runde. Aufgenommen von der Dashcam eines Taxis ist dort zu sehen, wie eine Ampel zunächst auf Rot schaltet – und dann scheinbar wenige Sekunden später von einem selbstfahrenden Auto des Unternehmens Uber überfahren wird.

Selbstfahrendes Auto fährt über Rot: Dafür gibt es nur eine Erklärung

Bekanntlich sollen selbstfahrende Autos das Fahren im Alltag deutlich sicherer machen. Anders als Menschen irren Maschinen schließlich nie – so zumindest die Meinung der Befürworter solcher Technologien. Tatsächlich gibt es eindeutige Statistiken über die Sicherheit der selbstfahrenden Autos: In den Testläufen von Google zum Beispiel haben die Fahrzeuge nur eine verschwindend geringe Anzahl an Unfällen verursacht und sogar so einige Unfälle (die ansonsten durch menschliches Versagen eingetreten wären) verhindert. Dennoch bleibt bei vielen Menschen ein ungutes Gefühl, dem Computer die Autosteuerung zu überlassen.

Ein neues Video aus San Francisco könnte das nur noch bestärken. Auch das Unternehmen Uber, quasi die moderne Nemesis traditioneller Taxi-Unternehmen, setzt neuerdings auf selbstfahrende Autos. Am ersten Tag des Testlaufs in San Francisco ereignete sich ein kurioser Zwischenfall, der von der Dashcam eines Taxi-Fahrers (welch Ironie!) festgehalten wurde.

Da ist gar nichts knapp: Ampel ist mehrere Sekunden lang Rot

Während mehrere Autos es ganz knapp über die rote Ampel schaffen, fährt das Uber-Fahrzeug offensichtlich mehrere Sekunden nach der Umschaltung über Rot und dabei sogar fast einen Passanten an. Denkbar schlechte Publicity und verblüffend, wenn man bedenkt, dass bei Testfahrten von selbstfahrenden Autos eigentlich stets auch menschliche Co-Piloten an Bord sind, um genau solche Zwischenfälle zu verhindern. In den US-Medien wurde das Thema bereits breit diskutiert, Uber und die selbstfahrenden Technologien ernteten von vielen Nutzern für den Zwischenfall Hohn und Spott.

wow-comments-wow

Uber liefert Statement: Menschliches Versagen, kein technisches

Uber hat sich in Windeseile in einem Statement zu dem Video geäußert und behauptet, dass zu jenem Zeitpunkt keineswegs der Auto-Pilot eingeschaltet war, sondern der menschliche Beifahrer die Steuerung übernommen hat. Das klingt durchaus valide, da es für eine derart gravierende Fehlfunktion des Auto-Pilots eigentlich keine logische Erklärung gibt. Fragt sich nur noch, wohin um alles in der Welt der Uber-Mitarbeiter derart übereilt fahren musste.

Quelle: Tech Crunch

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen *

Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung