Pokémon GO: Ubisoft arbeitet an eigenem Augmented-Reality-Spiel

Martin Eiser

Pokémon GO hat die Welt weiter fest im Griff und natürlich versuchen auch andere Firmen am Erfolg zu partizipieren. So hat Ubisoft während einem gestrigen Gespräch mit Investoren bekanntgegeben, ebenfalls an einer solchen Augmented-Reality-Anwendung zu arbeiten. Das Spiel soll aber ganz anders sein als der jüngste Hit von Nintendo.

Gestern hat Ubisoft die Geschäftszahlen für das vergangene Quartal bekanntgegeben. Die eigenen Erwartungen wurden übertroffen und es lief noch besser als im letzten Jahr. Weil derzeit aber niemand so recht an Pokémon GO vorbeikommt, wurde auch Ubisoft-Boss Yves Guillemot um einen Kommentar zum aktuellen Hit von Nintendo gebeten.

Dieser zeigte sich „sehr beeindruckt“ davon, was Nintendo mit dem neuen Mobile-Titel erreichen konnte. Aber auch Ubisoft hat wohl derzeit ein eigenes Augmented-Reality-Spiel in Arbeit. Dabei würde es sich aber nicht um dieselbe Art von Titel handeln wie Pokémon GO. Und noch viel wichtiger ist die Aussage, dass die Entwicklung noch etwas dauern werde. Allzu bald sollten wir also nicht mit einer Veröffentlichung rechnen. Auch hat Guillemot noch nicht verraten, auf welchem Franchise das Spiel basiert oder ob es sich gar um eine ganz neue Marke handelt.

Interessantes zu Pokémon GO:

Fünf coole Fakten über Pokémon

Pokemon Trivia.
Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Pokémon GO: Die skurrilsten Pokémon-Fundorte im realen Leben

Pokemon GO: Welches Team passt zu dir? Mach den Test!

Wer in Pokémon GO relativ bald Level 5 erreicht, der muss sich zwischen drei Teams entscheiden. Zur Auswahl stehen Team Weisheit, Team Intuition und Team Wagemut. Wir helfen bei der Entscheidung! Seid ihr mutige Kämpfer, kluge Forscher oder wagemutige Entdecker? In nur 12 Fragen habt ihr eure Antwort - und das richtige Team für euch gefunden!

Quelle: Dualshockers

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung