Ubisoft kämpft in diesem Jahr nicht nur um die eigene Unabhängigkeit, sondern feiert auch 30-jährigen Geburtstag. Dafür schenkt Dir der Publisher im Oktober das beliebte Beyond Good & Evil.

 

Ubisoft

Facts 

BGE_V3

Erst kürzlich hat es Ubisoft geschafft, sich vorerst gegen die feindliche Übernahme durch Vivendi zu wehren, die einst auch Activision zu ihren Besitztümern zählten. Glücklicherweise waren insbesondere in den letzten Tagen eher positive Nachrichten rund um das Unternehmen im Internet zu finden. Bei denen ging es vor allem um Artworks, die als Hinweis auf die Entwicklung von Beyond Good & Evil 2 hindeuten, ein Spiel, das bereits seit langer Zeit heißt erwartet wird.

Zu den Gerüchten geäußert hat sich Ubisoft bislang nicht, dafür haben sie aber das allmonatliche Gratisspiel zur Feier des 30. Jubiläums für den Oktober verkündet. Und dabei handelt es sich passenderweise um den gefeierten Vorgänger. Du kannst Dir Beyond Good & Evil ab dem 12. Oktober einen ganzen Monat lang kostenlos auf Deinen PC laden. Voraussetzung ist, dass Du Mitglied im Ubisoft Club bist.

Beyond Good & Evil 2 ist immer noch in der Vorproduktion

Beyond Good & Evil schickt Dich in der Rolle der freien Reporterin Jade in das Jahr 2435, um eine Verschwörung in einem fantastischen Universum aufzudecken. Entwickelt wurde es unter anderem von Michel Ancel, dem Schöpfer der Rayman-Serie.

Beyond Good & Evil kaufen

Das nächste Gratis-Spiel sollte dann Anfang November bekannt gegeben werden. Die bisherigen Spiele waren Splinter Cell, Rayman Origins und zuletzt The Crew, das noch bis zum 11. Oktober über Uplay zum Download bereitsteht.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Die besten Glitches: Von gruselig bis kurios

So sah Beyond Good & Evil 2 2009 noch aus

Beyond Good & Evil 2 – Gameplay-Material 2009

Quelle: Ubisoft

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Marco Schabel
Marco Schabel, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?