Vor einer Weile hatte Valve das eigene Betriebssystem SteamOS vorgestellt. Dieses soll auf den hauseigenen und sogenannten Steam Machines zum Einsatz kommen. Was für viele nun vielleicht überraschend kommen mag: Valve will die Hardware nicht mit großen Exklusivtiteln pushen.

Greg Coomer von Valve gab in einem Interview bekannt, dass das Studio keine exklusiven Spiele für die Steam Machines entwickeln werde. Das Unternehmen begründet diese Entscheidung damit, dass es gegen die Philosophie von Valve verstoßen würde, denn so wären Spieler, die einen bestimmten Titel gerne kaufen würden, quasi genötigt die Steam Machines gleich mit zu erwerben.

Allerdings schloss Coomer nicht aus, dass kleinere Studios tatsächlich SteamOS-exklusive Titel entwickeln könnten, da diese nicht die Ressourcen hätten ihre Spiele auf andere oder mehrere Plattformen zu veröffentlichen.

Dieser Aussage kann man also entnehmen, dass – falls es erscheint – Half-Life 3 nicht SteamOS exklusiv sein wird.

Quelle: IGN