Der Wirtschaftsprofessor und ehemaliger Mitarbeiter von Valve, Yanis Varoufakis, wird ab sofort die Rolle des Finanzministers von Griechenland übernehmen. Er gehört der vor kurzem gewählten Linkspartei SYRIZA an.

Erst regelte Yanis Varoufakis die Finanzen für eine äußerst erfolgreiche Spielefirma und jetzt kümmert er sich um die Finanzen seines Heimatlandes Griechenland. Wer in den letzten Monaten die Nachrichten verfolgt hat oder nicht dauerhaft mit Ohrstöpseln und einer Augenbinde durch die Gegend gedackelt ist, wird mitbekommen haben, dass die finanzielle Lage in Griechenland nicht gerade rosig aussieht. Das soll sich dringend ändern.

Deswegen wurde nun Yanis Varoufakis als Finanzminister eingestellt und hat die schwere Aufgabe, Griechenland aus seiner Misere zu holen. Erfahrung sammelte Varoufakis unter anderem 2012 als Mitarbeiter bei Valve, wo er die Finanzen analysierte, an ihnen forschte und experimentierte.

Quelle: gamespot