Valve geht gegen erotische Games auf Steam vor

Marvin Fuhrmann 1

Aktuell macht sich eine Welle des Unmutes bei einigen Spieleentwicklern breit. Diese berichten, dass Valve gegen ihre Spiele auf Steam vorgehen will, da sie zu anzüglich wären. Welche Spiele betroffen sind und was die neuen Richtlinien mit sich bringen, erfährst du in der News.

Valve verschickt aktuell an mehrere Entwickler sogenannter Visual Novels Warnungen. Die Macher sollen ihre freizügigen und erotischen Spiele zensieren. Andernfalls werden sie von Steam entfernt und vielleicht sogar für immer gesperrt. Auf Twitter machen sich die Macher bei Lupiesoft ordentlich Luft zu dem Thema.

Keine Lust auf Sparen? Dann gib doch hier dein Geld aus!

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Die teuersten Sachen, die du auf Steam kaufen kannst

Wenn dein Spiel sexy Kunst im Anime-Stil enthält, dann bring das in Ordnung, während westliche Spiele, die 100 Mal mehr pornografische Inhalte mit sich bringen, nicht angekratzt werden. Das ist nicht normal und nicht okay. Spiele werden bestraft, nur weil sie ein bestimmtes Aussehen haben und es ein Stigma wegen des Looks gibt. In Zukunft könnte sich dies auch auf alle auswirken, die Visual Novels machen. Egal, wie „sexy“ diese erscheinen mögen. 

Valve muss drei Millionen Dollar Strafe zahlen

Und die Entwickler bei Lupiesoft bemerken zurecht, dass die Regeln offenbar nur für Visual Novels und Anime-Games zählen. Games wie das kürzlich gestartete Conan Exiles, das ganz bestimmt nicht mit Nacktheit geizt, wurde laut den Entwicklern noch nicht ins Visier genommen. Geht es Valve hier etwa darum, dass die Damen in den Spielen oftmals jünger aussehen, als sie es sind? Bislang hat sich Valve noch nicht zu den neuen Regelungen geäußert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung