Im Rahmen der GDC hat Valve eine neue Engine vorgestellt. Dabei handelt es sich um Source 2.

Die aktuelle GDC hat Valve bereits dazu veranlasst bekannt zu geben, dass ihr diesen November mit den Steam Machines rechnen könnt. Doch damit nicht genug. Valve hat außerdem bekannt gegeben, dass die Source Engine nun einen Nachfolger erhält.

Allerdings gab Valve nicht viele Details zu Source 2 bekannt. Entwickler erhalten sie kostenfrei – genau so wie die Unreal Engine 4 und Unity Engine 5. Source 2 soll sich nicht nur an professionelle Entwickler richten, sondern auch Spielern ermöglichen, selbst an der Erstellung und Entwicklung ihrer liebsten Spiele teilzuhaben. Außerdem wird sie auch die Cross-Plattform 3D-Grafik-API namens Vulkan unterstützen, welche zuvor auf den Namen Next Generation OpenGL gehört hat. Wir berichten über weitere Details, sobald diese veröffentlicht werden.

Quelle: VG247