Die Welt versinkt im Nebel!

Mike Suminski 9

Ein Naturspektakel, dass einem den Atem verschlägt. Ein Meer aus Nebel verschlingt San Francisco und bietet unglaubliche Bilder.

Die Welt versinkt im Nebel!

Zwei Jahre saß Simon Christen an diesem Timelapse Projekt. Zwei Jahre lang beobachtete er den Nebel an der Kalifornischen Küste. Er kontrollierte Wetterberichte, Satellitenbilder und Webcams um abzuwägen, ob er mit seiner Kamera rausfährt oder nicht. Denn die Wetterbedingungen mussten stimmen, damit der Nebel sich seinen Weg über die Hügel und unter den Brücken entlang bahnen kann. Jeden Tag klingelte sein Wecker um 5 Uhr morgens. Dann wurden die Webcams gecheckt und es ging los zu den Marin Headlands, von wo er viele Aufnahmen machte.

So verbrachte er viele Morgenstunden da draußen, nur um festzustellen, dass der Nebel nicht die perfekte Höhe oder Dichte hatte. Doch oft genug passte alles und es sind großartige Bilder entstanden, die so surreal erscheinen, als würde der Nebel die Welt versinken lassen:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Üblicherweise zeichnet Google in Android den Standortverlauf auf und nutzt ihn für verschiedene Personalisierungen. Das kann praktisch sein, aber wenn ihr zum Beispiel Google Now gar nicht nutzt, solltet ihr den Google-Standortverlauf deaktivieren. GIGA zeigt euch, wie ihr ihn abschalten könnt.
    Marco Kratzenberg
  • Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Zwar ist WhatsApp der meistgenutzte Messenger der Welt, aber das bedeutet nicht, dass er auch der beste ist. In vielen Belangen ist die Konkurrenz dem Facebook-Monopolisten voraus. Das betrifft nicht nur die Sicherheit, sondern auch nützliche Features. GIGA zeigt euch, was ihr woanders kriegt und bei WhatsApp vermisst.
    Marco Kratzenberg
* Werbung