Mysteriöses Star-Wars-Spiel: Amy Hennig spricht über die Herausforderungen des Action-Adventures

Lukas Flad

Die ehemalige Uncharted-Autorin Amy Hennig arbeitet am neuen Star-Wars-Spiel von Visceral Games, von dem sie glaubt, dass es authentisch werden wird. Welche Herausforderungen sie und ihr Team bei der Entwicklung für dieses Ergebnis meistern müssen, erklärte sie auf der diesjährigen PAX West.

Authentisch soll das neue Star Wars Spiel werden, da ist sich Amy Hennig sicher. Sie wechselte von ihrer Position als Autor und Director bei Naughty Dogs Uncharted-Serie zum Dead-Space-Entwickler Visceral Games. Dort arbeitet sie nun an dem auf der diesjährigen E3 erstmals gezeigten Ableger von Star Wars. Authentisch heißt hier zum einen, dass Hennig darauf achten will, dass man beispielsweise einen AT-ST zu Gesicht bekommt. Der Begriff geht für sie aber noch viel weiter: „Es geht vor allem um die neuen Sachen, die neuen Charaktere, die neue Geschichte, die neuen Orte, die neuen Kreaturen, die neue Technologie“. Die Herausforderung besteht für Hennig darin, all diese frischen Inhalte logisch in die Welt von Star Wars einzubinden.

Schaut euch erste Szenen aus dem neuen Star-Wars-Spiel an*

Eine weitere Herausforderung, der sich das Team stellen muss, bezeichnet Hennig als „Privilegiertes Beobachterproblem“. Damit meint sie, dass in den Star-Wars-Filmen immer zwischen den Guten und Bösen hin und her gesprungen wird. Das führt dazu, dass die Zuschauer immer wissen, welcher Gefahr die Guten entgegentreten müssen. Diese Spannung lässt sich aber in einem Spiel so nicht erreichen, wenn man möchte, dass sich die Spieler komplett mit der Spielfigur identifizieren. Solche Schnitte würden sie dann nur aus der Welt reißen. Abschließend sprach Hennig darüber, wie das neue Spiel seine Protagonisten präsentieren wird. Laut ihr handelt es sich dabei um Underdogs, die zusammenarbeiten und schlauer sein müssen als ihre Gegner. Das neue Star-Wars-Spiel von Visceral Games ist nicht das einzige Projekt, welches den Namen der erfolgreichen Marke im Namen trägt. DICE arbeitet derzeit an Star Wars Battlefront 2.

EA lässt derzeit mehrere Entwickler an Spielen im Universum von Star Wars arbeiten

EA Star Wars: A Look Ahead - E3-Trailer.

Quelle: Gamespot

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung