Vodafone mit neuer WM-Aktion: Kunden erhalten Social-Pass kostenlos

Simon Stich 1

Vodafone bietet seinen Kunden zur WM einen kostenlosen Zugang zum Social-Pass. Damit wird das Datenvolumen in einigen sozialen Netzwerken nicht belastet. Die Aktion läuft bis zum Finale am 15. Juli.

Vodafone mit neuer WM-Aktion: Kunden erhalten Social-Pass kostenlos
Bildquelle: Vodafone.

Vodafone Social-Pass gratis während der WM

Kunden von Vodafone bekommen pünktlich zur anstehenden Fußball-WM in Russland noch ein Geschenk. Der Social-Pass, mit dem sich Dienste wie Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter ohne zusätzliche Belastung des mobilen Datenvolumens nutzen lassen, ist während der WM kostenlos erhältlich. Die Aktion läuft vom 14. Juni bis zum 15. Juli, also vom Eröffnungsspiel bis hin zum Finale. In dieser Zeit ist die Nutzung der genannten Netzwerke innerhalb Deutschlands kostenlos und wird nicht von eurem mobilen Datenvolumen abgezogen. Normalerweise wird der Social-Pass mit 5 Euro pro Monat berechnet. Erst gestern war bekannt geworden, dass Vodafone 11 GB LTE-Datenvolumen zur WM 2018 verschenkt.

Falls das Angebot mit dem kostenlosen Social-Pass bei euch in der „MeinVodafone“-App nicht angezeigt wird, müsst ihr zunächst in den Einstellungen unter „Persönliche Angebote“ einen Haken bei „Online-Angebote und Nutzungsdaten“ setzen. Erst nach einem Neustart der App wird die Aktion angezeigt. Mehr Infos dazu haben wir in einem Ratgeber zusammengefasst: Vodafone Pass aktivieren: So geht’s!

Passend zur WM gibt es auch ein neues Angebot von handyflash.de, bei dem ihr das Galaxy S9 von Samsung mit einem Vertrag und bis zu 20 GB mobilem Datenvolumen bekommen könnt.

Galaxy S9 mit 20 GB bei handyflash.de *

Video-Streaming mit Social-Pass nicht möglich

Bevor ihr euch den kostenlosen Social-Pass gönnt, solltet ihr ein wenig auf das Kleingedruckte achten. Denn obwohl Twitter als Dienst explizit aufgeführt wird, sind Live-Video-Streams nicht im Social-Pass von Vodafone inbegriffen. Die WM als (möglicherweise illegalen) Stream bei Twitter ohne Kosten zu verfolgen ist also nicht möglich. Zu den Teilnahmebedingungen gehört auch, dass ihr eure Einwilligung gebt, von Vodafone und Kabel Deutschland „telefonisch, per E-Mail, Messenger, SMS und MMS“ über Angebote informiert zu werden. Werbung und ein Datenaustausch zwischen Vodafone und Kabel Deutschland gehören also dazu.

Wie das Kleingedruckte genau aussieht, seht ihr in unsere Bildergalerie.

Vodafone ist mit dem Konzept des „GigaPass“ in der Vergangenheit häufiger in die Kritik geraten. Ganz wie beim Angebot „StreamOn“ von der Telekom bemängeln Kritiker, dass die Netzneutralität durch solche Angebote ausgehöhlt werde. Neue Dienste hätten kaum mehr eine Chance, sich gegen etablierte Anbieter wie Facebook oder Twitter durchzusetzen, da diese kostenlos genutzt werden können.

Quelle: mydealz

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung