Vodafone: Voice over LTE, kostenloses Tethering bei DSL-Ausfall, 5G-Netz kommt 2020

Tuan Le 7

Vodafone hat im Rahmen der CeBIT einige spannende Neuerungen für den Mobilfunk-Sektor angekündigt. Dazu zählt etwa die Möglichkeit, Telefongespräche per LTE-Netz auszuführen sowie das voraussichtlich 2020 kommende 5G-Mobildatennetz mit Geschwindigkeiten bis zu 10 Gbit/s. Ebenfalls interessant: Bei Störungen bei der Internetverbindung per Festnetz sollen Vodafone-Kunden künftig kostenlos ihr Smartphone als WLAN-HotSpot verwenden können.

Vodafone: Voice over LTE, kostenloses Tethering bei DSL-Ausfall, 5G-Netz kommt 2020

„Vodafone macht Deutschland bereit für die digitale Zukunft“, so heißt es vielversprechend in der neuen Pressemitteilung des Netzanbieters und wenn man die pünktlich zur CeBIT 2015 angekündigten Verbesserungen betrachtet, die Vodafone den Kunden in unmittelbarer Zukunft bringen möchte, ist man durchaus geneigt, den Worten Glauben zu schenken.

Ein großes Thema ist Voice-over-LTE: Ab sofort können Kunden mit einem LTE-Tarif sowie einem Smartphone mit VoLTE-Unterstützung das Datennetz von Vodafone zum Telefonieren verwenden. Während in Zukunft noch weitere Smartphones mit VoLTE auf den Markt kommen sollen, werden zunächst Geräte von Samsung, HTC und Sony per Software-Update Zugriff auf die Funktion erhalten. Vorteile laut Vodafone: Ein schnellerer Rufaufbau (2 statt aktuell 5 bis 7 Sekunden), bessere Gesprächsqualität und geringerer Akkuverbrauch. Allerdings müssen beide Geräte VoLTE-fähig sein, um die Vorzüge der Technik nutzen zu können.

Vodafone: Die Zukunft ist 5G.

Ebenfalls spannend ist das angekündigte 5G-Netz: Bereits 2020 sollen die ersten Nutzer mit Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s surfen können. Das klingt im ersten Moment nach einer reinen Spielerei für Geeks, hat aber unter anderem für die Automobilindustrie in Sachen autonomes Fahren durchaus einen praktischen Nutzen. Schon im September vergangenen Jahres präsentierte Vodafone in Zusammenarbeit mit der TU in Dresden die Arbeit an derartigen Übertragungsgeschwindigkeiten, weitere Demonstrationen sollen aktuell auf der CeBIT 2015 stattfinden. Wollen wir hoffen, dass bis 2020 auch die angebotenen Datenvolumina auf einem Niveau sein werden, die solche Fabel-Geschwindigkeiten auszureizen erlauben.

Über kurz oder lang könnte die Datenübertragung über Mobilfunk an vielen Stellen im Alltag die Suche nach einem WLAN-Netz überflüssig machen. Vodafone geht sogar soweit, bei Störungen der Festnetzverbindung für Smartphone-Nutzer mit Vodafone-Tarif kostenloses Tethering anzubieten. Dadurch können die Kunden bis zur Behebung der Probleme weiterhin problemlos surfen und sind nicht vollends von der Außenwelt abgeschnitten. Überhaupt: Wenn es nach Vodafone geht, werden die Nutzer der Zukunft wohl nie wieder ohne schnelles Internet auskommen müssen.

Quellen: Vodafone, Heise

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung